Schwarze Smoothies sind DER Detox-Trend: Mit Aktivkohle entgiften

29.01.16 12:48
Mehr zu diesem Thema
Simple Detox: Entgiften in 7 Tagen
Simple Detox: Entgiften in 7 Tagen So einfach und lecker kann Entgiften sein
Abnehmen mit Smoothies
Abnehmen mit Smoothies Leckere Diät mit Smoothie- und Detox-Rezepten

Wie wirkt Aktivkohle im Körper?

Wer abnehmen will oder seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, greift zu Smoothies. Vor allem grüne Smoothies sind längst kein Geheimtipp mehr: Nun aber erobern schwarze Smoothies den Markt. Die enthaltene Aktivkohle verleiht den Drinks ihre etwas gewöhnungsbedürftige schwarze Farbe. Aber sind schwarze Smoothies tatsächlich gesund? Und was hat es mit der Aktivkohle auf sich?

Aktivkohle wird aus Holz, Steinkohle oder Torf gewonnen. Durch ein Erhitzungsverfahren entsteht das feinkörnige Kohlepulver. Aufgrund seiner großen Oberfläche wirkt Aktivkohle wie ein Schwamm, der Flüssigkeit bindet und aus dem Körper ausleitet. Um sich das Ganze besser vor Augen führen zu können – die Oberfläche von zwei Gramm Aktivkohle entspricht in etwa einem Fußballfeld. Genau diese Funktion erklärt, warum die Kohle vor allem als Wunderwaffe gegen Durchfall oder bei Vergiftungen hilft.

Doch Aktivkohle bindet nicht nur Wasser. Durch seine negative Ladung wirkt die Kohle wie ein Magnet, der giftige, positiv geladene Stoffe anzieht und so beim Detoxen – zu Deutsch: entgiften - hilft. Das ist auch die Erklärung dafür, dass Aktivkohle derzeit einen solchen Boom erlebt – und zwar nicht nur in der Ernährungsindustrie, die Aktivkohle vor allem als Zusatz von Smoothies einsetzt, sondern auch in der Kosmetikindustrie. Letztere macht sich die entgiftende Wirkung der Aktivkohle in Anti-Aging-Cremes oder Shampoo zunutze.

Detox-Lebensmittel: Das sind die Top 5!

Aktivkohle kann die Wirkung von Medikamenten beeinträchtigen

Die schwarzen Smoothies bestehen beispielsweise aus Apfel, roter Bete, Ahornsirup, Vanille – und eben Aktivkohle. Aufgrund des neutralen Geschmacks nimmt man die Aktivkohle in den Smoothies kaum wahr. Doch so positiv die Effekte von Aktivkohle hinsichtlich der Entgiftung des Körpers auch sind: Es gibt auch negative Aspekte. Die Aktivkohle bindet nämlich nicht nur Giftstoffe, sondern kann dem Körper auch wichtige Stoffe entziehen. Menschen, die beispielsweise Medikamente einnehmen, kann Aktivkohle somit gefährlich werden, da auch Arzneimittel zumindest teilweise durch die Kohle gebunden werden kann. Zudem gibt es hinsichtlich der Langzeitwirkung von Aktivkohle noch keine wissenschaftlichen Ergebnisse. Daher raten Experten von einem täglich Konsum der Black Smoothies ab. Und wer sich zu einer Einnahme von Aktivkohle entscheidet, sollte vorher mit einem Arzt oder Apotheker über die Risiken und möglich Nebenwirkungen sprechen.

Grundsätzlich gilt: Wer sich ausgewogen und gesund ernährt, muss nicht auf Aktivkohle zurückgreifen. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte haben einen hohen Ballaststoffgehalt. Die Ballaststoffe wirken ähnlich wie ein Schwamm und helfen ganz natürlich dabei, den Körper zu entgiften und die Verdauung in Schwung zu bringen – ganz ohne Nebenwirkungen und mit Genuss.

ANZEIGE
ABNEHMEN
Kavitation
Fett weg dank Ultraschallwellen?
Fett weg dank Ultraschallwellen?
Funktioniert die neue Methode?

Eine Abnehm-Methode ohne Haken? Keine Diät, kein Sport, kein unerschwinglicher Preis und das Ergebnis hält auch noch für immer! Wie soll das gehen?

Sport bei Übergewicht
Spaß am Sport trotz Übergewicht
Spaß am Sport trotz Übergewicht
Darauf sollte man achten!

Sport ist für Übergewichtige oft eine Tortur. Besonders in normalen Fitness-Studios fühlen sich Frauen häufig unwohl. Doch Sport unter Gleichgesinnten macht gleich viel mehr Spaß.

GESUNDHEIT
Zahnpasta im Test
Zahnpasta: Günstig reinigt am besten!
Zahnpasta: Günstig reinigt am besten!
Stiftung Warentest

Sehr guter Kariesschutz muss nicht teuer sein. Zu diesem Ergebnis kommt Stiftung Warentest. Die Tester untersuchten 32 Universalzahnpasten - mit überraschendem Ergebnis.

Essen bei Menstruationsbeschwerden
Essen Sie Regelschmerzen einfach weg!
Essen Sie Regelschmerzen einfach weg!
Bananen und Erbsen gegen PMS

Es gibt Lebensmittel, die die Menstruationsbeschwerden lindern: Vollkornprodukte, Leinöl, Hülsenfrüchte und Wasser beugen PMS und Regelschmerzen vor.

FITNESS
Hier geht es zum Fitness-Knigge
Knigge für Fitness-Studio
Knigge für Fitness-Studio
So verhält man sich korrekt

Der Knigge fürs Fitnessstudio: Mit diesen Benimm-Regeln trainieren Sie, ohne andere zu stören.

Bauchmuskeltraining
So straffen Sie Ihre Körpermitte!
So straffen Sie Ihre Körpermitte!
Top Bauchmuskeltraining

Etwas Disziplin und die richtigen Trainings-Tricks: Wir zeigen Ihnen das Grundrezept für ein effektives und erfolgreiches Bauchmuskeltraining.