SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Schwangerschaftskleidung und –styling: So machen Sie eine tolle Figur

Mit dieser Schwangerschaftskleidung setzen Sie sich in Szene

Für viele schwangere Frauen ist das richtige Styling eine große Herausforderung. Wieso wirkt die eine werdende Mama breit, während die andere strahlend schön aussieht? Das richtige Outfit und ein passendes Styling machen den großen Unterschied. Stylistin Anne Pleli zeigt ein paar einfache Tricks, mit denen man auch mit großer Babykugel in der letzten Zeit der Schwangerschaft umwerfend aussieht.

Wenn selbst die weitesten Klamotten zu eng sind, ist es gar nicht so einfach, ein Outfit zu finden, das den Bauch vorteilhaft in Szene setzt. Zum Glück ist es überhaupt nicht nötig, den Körper mit weiten Gewändern zu verhüllen, verrät die Stylistin. Sogar die Lieblingsjeans kann in der Schwangerschaft noch getragen werden. "Wenn die Hose an den Oberschenkeln noch passt und nur oben zu eng ist, dann kann man einfach einen Gummi durchs Knopfloch ziehen und damit eine Erweiterung schaffen", erklärt Anne Pleli. "Die Hose bleibt also einfach offen." Mithilfe eines längeren Oberteils wird dann der Hosenbund einfach kaschiert.

Wer Jeans, Schwangerschaftshosen und weite Shirts leid ist, setzt am besten auf ein hübsches Kleid. Besonders eignen sich in der Schwangerschaft Modelle mit hohem Stretch-Anteil, da diese bequem sind und sich dem Babybauch anpassen. Die Stylistin rät, beim Shoppen besonders auf die Farbwahl zu achten: "Da helle Farben auftragen, muss man etwas aufpassen." Ihr Tipp: Dunkle Farben an den Stellen wählen, die ein paar Kilos zu viel drauf haben und kaschiert werden sollen. In der Regel bedeutet das in der Schwangerschaft, dass man am besten dunkle Oberteile zu hellen Hosen trägt. Zu einem hellen Kleid sollte man zum Beispiel eine dunkle Jacke kombinieren, die optisch streckt. Ein Outfit komplett in dunklen Farben geht natürlich auch.

Auch das richtige Make-up ist in der Schwangerschaft wichtig

Beim Make-up rät die Expertin dazu, nicht zuviel aufzutragen. Besonders beim Rouge ist Vorsicht geboten: zu viel des Guten macht Pausbacken. Wichtig sei es weiterhin, einen hohen Lichtschutzfaktor aufzutragen. Durch die Hormonveränderungen in der Schwangerschaft können Pigmentflecken auf der Haut entstehen, die auch nach der Schwangerschaft nicht wieder verschwinden.

Also Sonnenschutz nicht vergessen und beim Shoppen immer auf die Farbwahl achten. Mit diesen einfachen Tipps kann jede Schwangere strahlend schön aussehen und ist mit Babykugel ganz einfach top gestylt.

Anzeige