Presenter


Schwangerschaftsdiabetes: Diabetes in der Schwangerschaft

12.11.12 11:31
Schwangerschaftsdiabetes: Diabetes in der Schwangerschaft
Bildquelle: Fotolia
 

Diabetes in der Schwangerschaft

Der so genannte Gestationsdiabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung in der Schwangerschaft. In Deutschland entwickeln jährlich mehr als 17.000 Frauen einen Diabetes in dieser Zeit. Hinzu kommen etwa 5.000 Frauen, die schon vor der Schwangerschaft zuckerkrank waren. Gestationsdiabetes ist auch heute noch mit Risiken für Mutter und Baby verbunden: Kindersterblichkeit und Fehlbildungsrisiko sind um das drei- bis fünffache erhöht, wenn der Stoffwechsel schlecht eingestellt ist.

Ursachen dafür sind zum einen, dass nicht jeder Gestationsdiabetes erkannt und entsprechend behandelt wird. Zum anderen verändert sich der Insulinbedarf während der Schwangerschaft. Anfangs ist er niedriger und in der zweiten Hälfte steigt er deutlich an, um dann mit dem Eintritt der Wehen rapide abzufallen. Außerdem kann bei schwangeren Diabetikerinnen Stress - schneller als sonst - zu einer Entgleisung des Stoffwechsels führen.

Um Risiken zu minimieren und eine optimale Stoffwechseleinstellung in der Schwangerschaft zu gewährleisten, sollte so schnell wie möglich ein Diabetes-Facharzt hinzugezogen werden. Plant eine Diabetikerin eine Schwangerschaft, helfen Untersuchungen der Augen, der Nieren sowie von Herz und Kreislauf vorab das Risiko besser einzuschätzen. Schwangere mit Diabetes müssen außerdem sehr diszipliniert sein: Sechs bis acht Mal am Tag sollten sie ihren Blutzucker messen um Über- und Unterdosierungen von Insulin zu vermeiden, die ihnen selbst und ihrem Baby Schaden können.

ANZEIGE
Ernährung in der Schwangerschaft
Ernährung in der Schwangerschaft
Was zählt bei der Ernährung in der Schwangerschaft?
Essen für zwei?

Schwangere hören oft, dass sie für Zwei essen müssen. Aber was zählt bei der Ernährung in der Schwangerschaft wirklich?

So bleibt Ihr Baby gesund!
Schwanger Kinderkrankheiten vorbeugen
Schwanger Kinderkrankheiten vorbeugen
Gesunde Kinder

Wir verraten Ihnen, wie Sie schon im Babybauch Kinderkrankheiten vorbeugen.

Ein Job der unter die Haut geht

So ist der Job auf der Frühchenstation  [06:02]

 
VORSORGE
Vorsorge in der Schwangerschaft
Schwangere werden ZU OFT untersucht
Schwangere werden ZU OFT untersucht
Unnötige Vorsorgebehandlungen

80 Prozent der Schwangeren nehmen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch, die Geld kosten. Doch eine Studie zeigt: Die sind nicht immer sinnvoll.

Pränataldiagnostik
Welche Vorsorge passt zu mir?
Pränataldiagnostik und Vorsorge
Pränataldiagnostik und Co.

Pränataldiagnostik und Vorsorge: Geht es dem ungeborenen Baby gut? Pränataldiagnostik Fruchtwasseruntersuchung kann werdende Eltern informieren.

SCHWANGERSCHAFT
Viereiige Vierlinge
Sensationell: Viereiige Vierlinge!
Sensationell: Viereiige Vierlinge!
Ohne künstliche Befruchtung

Katalina Martin und Matthew Davies sind Eltern von Vierlingen geworden. Das Besondere: Die Kinder sind viereiig.

Vorsorge in der Schwangerschaft
Schwangere werden ZU OFT untersucht
Schwangere werden ZU OFT untersucht
Unnötige Vorsorgebehandlungen

80 Prozent der Schwangeren nehmen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch, die Geld kosten. Doch eine Studie zeigt: Die sind nicht immer sinnvoll.