Presenter


Schwangerschaftsdiabetes: Diabetes in der Schwangerschaft

12.11.12 11:31
Schwangerschaftsdiabetes: Diabetes in der Schwangerschaft
Bildquelle: Fotolia
 

Diabetes in der Schwangerschaft

Der so genannte Gestationsdiabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung in der Schwangerschaft. In Deutschland entwickeln jährlich mehr als 17.000 Frauen einen Diabetes in dieser Zeit. Hinzu kommen etwa 5.000 Frauen, die schon vor der Schwangerschaft zuckerkrank waren. Gestationsdiabetes ist auch heute noch mit Risiken für Mutter und Baby verbunden: Kindersterblichkeit und Fehlbildungsrisiko sind um das drei- bis fünffache erhöht, wenn der Stoffwechsel schlecht eingestellt ist.

Ursachen dafür sind zum einen, dass nicht jeder Gestationsdiabetes erkannt und entsprechend behandelt wird. Zum anderen verändert sich der Insulinbedarf während der Schwangerschaft. Anfangs ist er niedriger und in der zweiten Hälfte steigt er deutlich an, um dann mit dem Eintritt der Wehen rapide abzufallen. Außerdem kann bei schwangeren Diabetikerinnen Stress - schneller als sonst - zu einer Entgleisung des Stoffwechsels führen.

Um Risiken zu minimieren und eine optimale Stoffwechseleinstellung in der Schwangerschaft zu gewährleisten, sollte so schnell wie möglich ein Diabetes-Facharzt hinzugezogen werden. Plant eine Diabetikerin eine Schwangerschaft, helfen Untersuchungen der Augen, der Nieren sowie von Herz und Kreislauf vorab das Risiko besser einzuschätzen. Schwangere mit Diabetes müssen außerdem sehr diszipliniert sein: Sechs bis acht Mal am Tag sollten sie ihren Blutzucker messen um Über- und Unterdosierungen von Insulin zu vermeiden, die ihnen selbst und ihrem Baby Schaden können.

ANZEIGE
Cytomegalie in der Schwangerschaft
Versteckte Gefahr: Cytomegalie
Versteckte Gefahr: Cytomegalie
Schwangere müssen aufpassen!

Jeder zweite Deutsche trägt den Erreger in sich. Besonders riskant ist er für Schwangere und ihre Ungeborenen. Babys können taub oder mit Sehstörungen zur Welt kommen.

Vorsorge in der Schwangerschaft
Schwangere werden ZU OFT untersucht
Schwangere werden ZU OFT untersucht
Unnötige Vorsorgebehandlungen

80 Prozent der Schwangeren nehmen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch, die Geld kosten. Doch eine Studie zeigt: Die sind nicht immer sinnvoll.

Hier steht der Fun-Faktor an erster Stelle

KangaGroove: Tanzkurse für Mamis und Babys  [00:28]

 
VORSORGE
Wichtige Schwangerschafts-Checks
Die wichtigsten Untersuchungen
Die wichtigsten Untersuchungen
Schwangerschaft

Schwanger mit gutem Gefühl. Welche Untersuchungen sind wichtig für Ihr Baby?

Schwangere stemmt 40-Kilo-Hantel
Hochschwangere stemmt 40-Kilo-Hantel
Schwangere Fitness-Trainerin stemmt 40 Kilogramm im siebten Monat
Australierin im Fitnesswahn

Sechs Sätze, fünf Wiederholungen - und das im siebten Monat. Für Revie Schulz ist das ganz normal, aber ist das noch gesund?

SCHWANGERSCHAFT
Kim Tucci
Ihre Fünflinge sind da!
Ihre Fünflinge sind da!
Fotos der XXL-Schwangerschaft

Die fünf Babys von Kim Tucci sind da. Sie wurden in der 30. Woche per Kaiserschnitt geboren. Jetzt erinnern atemberaubende Aufnahmen an den XXL-Babybauch.

Blitzgeburt
Vater bringt eigenes Kind auf die Welt
Vater bringt eigenes Kind auf die Welt
Plötzliche Hausgeburt

Als Holly mitten in der Nacht mit Wehen wach wird, muss es plötzlich schnell gehen: Noch zu Hause bringt Vater Martin sein eigenes Kind zur Welt und filmt seine Heldentat.