SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Schwangere will mit Delfinen gebären

Tiere als 'Hebammen'

Dorina Rosin ist Delfintherapeutin und lebt auf Hawaii. Sie ist schwanger und will ihre Geburt vom englischen Fernsehen begleiten lassen. Nun sprach sie erstmals mit dem TV-Team von 'Channel 4' über ihre Geburtspläne: Es soll eine - und jetzt wird es skurril - 'Delfin-assistierte Geburt' im Wasser werden.

Grundsätzlich kann man natürlich nichts gegen eine Wassergeburt haben. Eigentlich! Denn Dorina will Delfine um sich haben. Experten warnen vor dieser irren Idee. Denn immerhin sind Delfine wilde Tiere. Wie die auf eine Frau reagieren, die unter der Geburt steht, kann niemand vorhersagen. Auch wenn Dorina auf die Kraft der Natur und der Tiere setzt und glaubt, ihr Kind könne später mit Delfinen sprechen, ist dieses Vorhaben bedenklich. Experten warnen, dass Delfine in der freien Wildbahn unberechenbar sind.

Gezeigt werden soll diese Geburt in der Sendung 'Extraordinary Births' (außergewöhnlich Geburten). Begleitet werden Frauen, die auf besondere Art und Weise ihr Kind zur Welt bringen.

Im Video sehen Sie, wie Dorina Rosin schwanger mit Delfinen schwimmt.

Anzeige