GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Schwangere fällt ins Koma - und erwacht wie durch ein Wunder für ihr Baby

Schwangere fällt ins Koma - und erwacht wie durch ein Wunder für ihr Baby
Ob Sharista Giles ihr Baby bald in den Händen halten kann, ist noch nicht klar.

Sharista reagiert stark auf Fotos ihres Babys

Was für eine starke Mutter: Die Amerikanerin Sharista Giles ist im fünften Monat schwanger, als sie nach einem Autounfall ins Koma fällt. Ihre behandelnden Ärzte sehen keine Aussicht auf Besserung und sagen Sharistas Eltern, dass ihre Tochter wohl nie wieder aufwachen wird. Doch die 20-Jährige öffnet - wie durch ein Wunder - ganz plötzlich ihre Augen und kämpft sich jetzt zurück ins Leben, wie der TV-Sender ABC News berichtet.

"Die Ärzte sagten uns, sie könnten nichts mehr für unser Mädchen tun. Sie haben schon die Hoffnung aufgegeben, aber wir nicht", so Sharistas Mutter Beverly Giles. Die Hoffnung war nicht vergebens, denn die Koma-Patientin reagiert mittlerweile wieder auf ihre Umwelt. Sie blinzelt und manchmal drückt sie die Hand der Menschen, die an ihrem Krankenbett sitzen. Ganz besonders stark reagiert sie auf Fotos ihres Babys. Das Kind musste kurz nach dem Unfall im Januar auf die Welt geholt werden. Bisher konnte Sharista es noch nicht im Arm halten oder auch nur sehen.

Das Baby hat noch nicht einmal einen richtigen Namen. Für die Ärzte, Pfleger und Angehörigen der Familie heißt der kleine Junge einfach 'Baby L'. Im März wurden Mutter und Kind in eine Spezialklinik der University of Tennessee verlegt. Das Baby entwickelt sich prächtig. Und die Mutter scheint extrem stolz auf ihren Kleinen zu sein. Sie verfolgt Bilder des Babys mit den Augen und dreht sogar den Kopf, wenn jemand die Bilder bei Seite legt. Wann sie das Kind in den Armen halten kann, ist noch nicht klar. Aber die Kämpferin Sharista wird auch dieses Ziel nicht aus den Augen verlieren. Da sind wir uns sicher.

Anzeige