Schwanger mit Vierlingen mit 65: Was halten die Deutschen von Annegret Raunigk?

Schwanger mit Vierlingen mit 65
Schwanger mit Vierlingen mit 65 Die Reaktionen auf Annegret Raunigk 00:01:30
00:00 | 00:01:30

Was denken die Deutschen über die 65-jährige Schwangere?

Annegret Raunigk spaltet ganz Deutschland. Die Frau, die im Alter von 65 Jahren Vierlinge erwartet, brach mit ihrer Schwangerschaft ein Tabu: In einem Alter schwanger zu werden, in dem es zumindest auf natürliche Weise nicht mehr geht, ist in unserer Gesellschaft eigentlich nicht akzeptiert. Während die einen die Lehrerin aus Berlin für egoistisch halten, da sie nur an sich selbst und nicht an die Kinder in ihrem Bauch denke, drücken die anderen ihr die Daumen für eine unkomplizierte Schwangerschaft.

Egoistisch, weil sie mit ihrem 65 Jahren vermutlich weniger Zeit mit ihren Vierlingen verbringen wird, als eine 35-jährige Mutter. Aber auch als "lebensfern" wird Annegret Raunigk bezeichnet, da sie sich angeblich nicht einmal ansatzweise vorstellen könne, wie hart ein Alltag mit einem Baby - geschweige denn mit vier Baby wäre.

RTL hat sich unter Passanten auf der Straße umgehört. Schauen Sie sich an, was diese von der 65-jährigen Schwangeren halten.

Anzeige