SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Schwanger fliegen: Erlaubt oder nicht?

Schwangerschaft: Ist Fliegen erlaubt?
Schwangerschaft: Ist Fliegen erlaubt? Reisen in der Schwangerschaft 00:02:25
00:00 | 00:02:25

Fliegen in der Schwangerschaft kann das Kind gefährden

Darf eine Schwangere fliegen? An dieser Frage scheiden sich immer noch die Geister. Der Experte Dr. Qattawi erklärt, welche Risiken für das Baby entstehen könnten und wieso Sie gerade am Anfang der Schwangerschaft auf das Fliegen verzichten sollten.

Was passiert mit einer Schwangeren während eines Fluges? "Physikalisch betrachtet ist jeder von uns kosmischer Strahlung, sprich Gamma-Strahlung, ausgesetzt", erklärt Dr. Qattawi. Diese radioaktive Gammastrahlung kann das Kind theoretisch beeinflussen, wenn Sie einen bestimmten Schwellenwert erreicht. Das ist vor allem während der ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft zu vermeiden: In dieser Zeit findet bei dem Kind die Organogenese, also die Bildung der inneren Organe, statt. Eine zu hohe Strahlenbelastung könnte sich dann negativ auf die Bildung der Organe auswirken. Aus diesem Grund sollten Sie in diesem Zeitraum gerade auf Langstreckenflüge verzichten, bei denen Sie der Gamma-Strahlung über eine längere Zeit ausgesetzt sind.

Ab der zwölften Schwangerschaftswoche sieht die Situation anders aus: "Dann können Sie auch Langstreckenflüge antreten, sollten aber stets beachten, dass Sie einem erhöhten Thrombose- und Embolierisiko ausgesetzt sind", warnt Dr. Qattawi. Der Experte empfiehlt, während des Fluges Thrombose-Strümpfe zu tragen und viel Flüssigkeit aufzunehmen. Wer auf Nummer sicher gehen will, besorgt sich Heparin-Spritzen – jeweils eine für den Hin- und den Rückflug.

Anzeige