Presenter


Schulessen: Zu viel Fleisch und zu wenig Gemüse

27.01.16 11:26
Schulessen: Studie kritisiert deutsche Schulverpflegung
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Gesundes Essen: Eine Frage der Erziehung
Gesundes Essen: Eine Frage der Erziehung Gesundes Essen für Kinder: So klappt's
So isst auch Ihr Kind Obst und Gemüse
So isst auch Ihr Kind Obst und Gemüse Test: Essen dekorieren oder Tisch abräumen?

Zu viel Zucker und Fett in deutschem Schulessen

In deutschen Schulen gibt es laut einer aktuellen Studie große Defizite beim Essen. Zu wenig Gemüse, zu viel Fleisch und insgesamt eine zu geringe Speisenauswahl. Das sind die Hauptkritikpunkte einer Studie des Bundesernährungsministeriums, die der 'Welt' vorab in Auszügen vorliegt.

Pizza, Nudeln mit Tomatensoße oder Fischstäbchen – das sind die Klassiker unter den Kantinengerichten, die Kindern schmecken und auch für Kantinenbetreiber günstig in der Produktion sind. Doch dass es gut schmeckt, sollte nicht das Hauptkriterium für die Speisenauswahl sein. Die rund sechs Millionen Kinder, die in Schulen und Kitas essen, sollten sich vor allem auch gesund ernähren. Denn schon jetzt haben bereits 15 Prozent aller Drei- bis 17-Jährigen zu viele Kilos auf den Rippen, jeder zweite bis dritte davon ist sogar stark übergewichtig bis fettleibig.

Das Bundesernährungsministeriums hat nun das Essen in Schulen und Kitas untersucht und dabei große Defizite festgestellt: Zu viel Zucker, Fett, und Fleisch und viel zu wenig Gemüse. „Nach wie vor kommt Fleisch noch zu häufig in den Gerichten vor“, zitiert die „Welt“ aus der Studie.

Zu wenig Auswahl beim Schulessen

Zu einer gesunden Ernährung gehört aber auch genügend Zeit, um das Essen in Ruhe einnehmen zu können. Und auch daran hapert es häufig an deutschen Schulen: Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)empfohlenen 45 Minuten Pause haben in Deutschland nur vier von zehn Schulen. Und auch in Hinblick auf die Auswahl schneiden die Schulkantinen schlecht ab. Bei der Hälfte aller Grundschulen wird lediglich ein Mittagsmenü angeboten, bei den weiterführenden Schulen bietet lediglich jede vierte Schule mehr als ein Essen an. Wer als Schüler das eine angebotene Essen nicht mag, hat schlechte Karten.

DGE-Präsident Professor Helmut Heseker kritisiert außerdem, dass bei der Schulverpflegung zu sehr auf den Preis geachtet wird und kaum auf die Qualität. Bei den Verantwortlichen fehle oft noch die "Sensibilität für gute Schulverpflegung", sagte Heseker der 'Welt'. Um die Sensibilität bei den Verantwortlichen zu vergrößern und die Qualität des Schulessens dauerhaft zu verbessern, hat Bundesernährungsminister Christian Schmidt nun zum ersten 'Bundeskongress Schulverpflegung' nach Berlin eingeladen.

Immerhin: Mehr als die Hälfte aller Grundschüler finden ihr Essen gut. Kein Wunder bei Pommes und Pizza auf dem Speiseplan.

ANZEIGE
Fußballbilder zum Sammeln sind beliebt
Mit diesen Tricks wird das Album voll
Mit diesen Tricks wird das Album voll
Panini-Sammelalbum zur EM 2016

Das Sammelalbum von Panini zur EM 2016 in Frankreich ist wie immer beliebt. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tricks Sie das Album auch ohne Unsummen schnell voll kriegen.

Spiele wie Minecraft sind sehr beliebt
Auf diese Gefahren sollten Sie achten
Auf diese Gefahren sollten Sie achten
Wenn Kinder online zocken

In Chats von Online-Spielen können sich dubiose Menschen rum treiben. Dabei können Eltern einiges tun, damit Minecraft und Co. für Ihr Kind nicht zur Gefahr werden.

Babyboom in Deutschland

Wieder mehr Kinder geboren  [00:31]

 
SCHULE
So klappt es mit den Hausaufgaben
Nie wieder Stress mit den Hausaufgaben
Nie wieder Stress mit den Hausaufgaben
Welche Methoden helfen?

Keine Lust auf Hausaufgaben - in vielen Familien ein leidiges Thema. Wir haben drei Hausaufgaben-Methoden getestet. Welche funktionieren wirklich?

Schluss mit Mobbing!
Wie diese Äpfel Mobbing erklären
Wie diese Äpfel Mobbing erklären
Schüler sind sprachlos

Anhand von zwei Äpfeln hat eine Lehrerin ihren Schülern auf beeindruckende Art und Weise erklärt, was Mobbing in einem Menschen anrichten kann.

ELTERNKOLUMNE
Zweites Kind
Mein Kind bleibt Einzelkind!
Mein Kind bleibt Einzelkind!
Meine Kinder sind meine Sache

"Wann kommt denn das zweite Kind?" - eine Sache, die niemanden etwas angeht, aber alle interessiert. Autorin Sabine Möller sagt: "Haltet euch da raus!"

Ein positives Selbstbild vermitteln
"Mama, wann bin ich schön?"
"Mama, wann bin ich schön?"
Selbstbewusste Töchter

Wann bin ich schön und warum? Unsere Kolumnistin Alexandra Diemair über Töchter, Mütter und die Suche nach einem positiven Selbstbild.

Online-Sucht bei Jugendlichen
So onlinesüchtig sind Jugendliche
So onlinesüchtig sind Jugendliche
Achtung Suchtgefahr!

Der neue Drogen- und Suchtbericht der Bundesdrogenbeauftragen zeigt: Tabak- und Alkoholkonsum sind längst nicht mehr das größte Problem bei Jugendlichen.

Zum Lernen motivieren durch Geld
Geld ist schlecht für gute Noten
Geld ist schlecht für gute Noten
Langfristiger Lernerfolg

Belohnung für gute Noten? Nicht so optimal, wie gedacht: Eine Studie der Uni Regensburg ergab nun, dass materielle Belohnungen für Testergebnisse den Lernerfolg mindern.