LEBEN LEBEN

Schönheitsoperation als Beziehungsretter: Neuer Busen und Haare für die Liebe

Trend: Gemeinsam zum plastischen Chirurg

Dieser Trend ist wirklich fragwürdig: Es gibt immer mehr Paare, die sich gemeinsam einer Schönheits-OP unterziehen. Das bestätigen Ärzte. Warum lassen Paare diese Prozedur nur über sich ergehen? Ein Beispiel.

Schön und makellos, das wollen Jenny und Tim auch nach zehn Jahren Ehe noch sein. Nach außen hin scheint das Familienglück mit den beiden Kindern Elias und Milana zwar perfekt zu sein - doch die zwei leiden tatsächlich unter ihrem Aussehen. Und darunter leidet auch ihre Ehe. Und deshalb haben sie sich für ein gemeinsames Körper-Tuning entschieden.

Schönheitsoperationen: Sie will neue Brüste, er wieder Haare

Jenny hätte nach zwei Schwangerschaften gern endlich wieder eine volle und größere Brust. Bisher schaut sie immer nur neidisch auf die Oberweite anderer Frauen. Die junge Mutter hat während ihrer Schwangerschaften mehr als 20 Kilogramm zu und dann wieder abgenommen - und genau deshalb hängen jetzt ihre Brüste. Ausgeschnittene Oberteile trägt Jenny überhaupt nicht mehr und das Allerschlimmste: Im Ehebett herrscht Flaute - weil sie sich nicht mehr wohlfühlt.

Ihrem Mann Tim geht es ähnlich - auch er leidet unter seinem Aussehen: Seit 13 Jahren fallen ihm die Haare aus. So finden sich die beiden bald in einer Doppel-Beratung beim Schönheitschirurgen wieder. Dass sich Paare gemeinsam verschönern lassen, kommt hier tatsächlich öfter vor. Vor allem Frauen überreden ihre Männer, sich optisch zu verbessern, berichtet Schönheitschirurg Dr. Bruce Reith. Denn Frauen haben eben auch gern attraktive Männer um sich.

Jennys und Tims Wunsch nach Makellosigkeit kostet: 14.500 Euro müssen sie zusammen investieren - dafür fällt der Familienurlaub ins Wasser und ein neues Auto gibt‘s auch nicht so bald. Sie wollen unbedingt wieder jünger aussehen und nehmen auch die Risiken wie Schädigung der Hautnerven und Taubheitsgefühle dafür gern in Kauf.

Durch den bevorstehenden Eingriff kommen sich die beiden tatsächlich nach langer Zeit wieder sehr nah - während Jenny die Brüste vergrößert werden, lässt Tim am anderen Ende der Klinik unter örtlicher Betäubung seine Haare transplantieren. Aber als Therapie darf man eine plastische OP auf keinen Fall sehen. Manchmal hilft es allerdings der Beziehung, wenn sich beide wohler fühlen.

Tim wurden insgesamt 2.500 Haarimplantate eingesetzt. Er ist begeistert. Und Jenny freut sich über ihren neuen Busen: "Das ist ein Meisterwerk!" Beide sind mit ihrem neuen Aussehen überglücklich - ihr Selbstbewusstsein hat sich enorm gesteigert. Und genau das - da sind sich Jenny und Tim ganz sicher - ist genau das Richtige, um wieder mehr Schwung in ihr Eheleben zu bekommen.

Anzeige