Schönheits-OP: Kosten und Heilungsdauer

So viel kosten Nasen-OP, Fettabsaugung & Co.
Schönheits-OP: Das sind die Kosten und die Heilungsdauer © drubig-photo - Fotolia

Schönheits-OP und ihre Kosten

Noch schnell eine Schönheits-OP? Bitte, meine Damen, auch kosmetische Eingriffe haben die gleichen Risiken wie medizinisch notwendige Eingriffe. Schönheitsoperationen sind kein Pappenstiel - und aus der Portokasse lässt sich das Ganze auch nicht mal eben bezahlen.

Ein Facelifting kostet zwischen 4.000 und 12.000 Euro. Die Preisspanne ist groß und davon abhängig, ob die Krähenfüße beseitigt werden oder ein komplettes Facelifting gewünscht ist. Die Heilungsdauer liegt bei rund sechs Wochen.

Eine Augenlid-Korrektur liegt bei rund 2.000 Euro. In etwa zwei Wochen ist die Heilung abgeschlossen.

Wer die Nase richten lässt, muss mit 3.000 bis 4.000 Euro rechnen. Mindestens zwei Monate wird eine Heilung dauern. In schweren Fällen kann es sich bis zu einem Jahr hinziehen.

Führend unter den Brust-OPs ist die Brustvergrößerung, die zwischen 4.500 und 6.800 Euro kosten kann. Eine Brustverkleinerung kommt da nicht wirklich günstiger: 4.000 bis 7.000 Euro sind hier zu berappen.

Bei einer Bruststraffung sind Sie mit 4.000 bis 5.800 Euro dabei. Die Heilungsdauer beträgt etwa drei bis acht Wochen.

Mit einer längeren Heilungsdauer, nämlich drei bis vier Monate, ist bei einer Fettabsaugung des Oberarms zu rechnen. Die Kosten für eine solche Operation liegen bei rund 1.500 Euro.

Das Fett am Bauch absaugen zu lassen, ist ebenso wenig ein Klacks: Drei bis sechs Monate kann die Heilung dauern und die Kosten betragen 1.500 bis 4.000 Euro.

Wer sich den Po richten lässt (Fettabsaugen) zahlt 3.000 bis 4.000 Euro und kann in etwa drei Wochen wieder halbwegs sitzen. Das absolute Endergebnis ist aber tatsächlich erst nach einem Jahr sichtbar.

Anzeige