LIEBE LIEBE

Schöne Männer: Wie bekommt und hält man sie?

Schöne Männer
So bekommen Sie einen schönen Mann

Wie angle ich mir einen schönen Mann?

Als meine älteste Freundin Gundula das erste Mal einen Schönling anschleppte, war sie 16. Sven, halblanges seidenes Haar, Stupsnase, grüne Augen, Wimpern wie ein Zwergkaninchen. Alle Mädchen in unserer Kleinstadt wollten mit ihm gehen. Meine Freundin bekam ihn. Drei Wochen später bekam ihn eine andere. Gundula war am Ende. Ich werde nie vergessen, was ihre Mutter damals zu ihr gesagt hat, der Satz hat sich in mein Gedächtnis gefräst: „Einen schönen Mann hast du nie allein!“

Genau das hat meine Oma mir auch erzählt. Ich stehe auch auf besonders schöne Männer und ich habe mir auch schon manches Mal an einem Beau die Zähne ausgebissen.

Insofern kann mit Fug und Recht gefragt werden: Stimmt es, dass die Rechnung schöner Mann = guter Partner nie aufgeht? Soll die Lösung ausgerufen werden „Hände weg von schönen Männern!“? Hat man bessere Karten, wenn man einen unscheinbaren Partner wählt? Sind schöne Männer per se untreu und egoistisch und eitel?

Das möchte man meinen, siehe Gundula, ihre Mutter, meine Oma und meine Wenigkeit. Aber: Ich bin auch schon wegen eines weniger attraktiven Mannes durch tiefe seelische Täler gewandert. Wegen eines Typen mit Bauch und Glatze, der aber eben Charisma hatte und den mir die anderen Frauen deshalb ausspannen wollten.

So einfach ist die Sache also nicht. Ich denke, die Möglichkeit, mit einem wirklich äußerlich vollkommenen Mann glücklich zu werden (der natürlich auch viele innere Werte hat), liegt extrem in der Persönlichkeit der Frau begründet. Meine steile These: Man kann es sich an der Seite eines schönen Mannes vielleicht leisten, selbst nicht so perfekt zu sein. Doch stark muss man sein, cool, souverän. Innere Werte zählen da ungemein!

All das, was auf einen zukommt an der Seite der Sahneschnitte, muss an einem abprallen. Die Blicke der anderen Frauen, die Flirtversuche, die Verführungs-Attacken. Eifersucht geht gar nicht.

Einen schönen Mann zu halten ist nicht schwer

Es braucht Stolz, Würde, Gelassenheit. Und das bitte nicht erst nach der Hochzeit, sondern schon in der Anfangpshase. So kriegt man die Wurst. Schöne Männer sind es nicht gewohnt, um eine Frau zu kämpfen! Sie glauben, eine Frau könne ihr Glück nicht fassen, dass ausgerechnet er sich für sie interessiert. Da muss man dem Herrn gleich signalisieren, dass man anders tickt. Seelenruhig auflaufen lassen den Prinzen. Abwarten und Tee trinken.

Der Kern des Glücks liegt also im Selbstbewusstsein der Frau. Hat sie das, wird auch Mister Universum zahm wie ein kleiner Kater, schnurrt sie an, ist ihr treu und ergeben. Dann merkt er gar nicht mehr, dass andere Frauen ihn anmachen, weil er nur Augen für seine lässige Partnerin hat.

Eigentlich sind das doch ganz beruhigende Nachrichten. Es geht am Ende des Tages nicht darum, wie schön er ist, wie schön wir sind. Ob wir mithalten können mit seiner Schönheit, ob wir ihn halten können mit unseren Reizen. Sondern es geht um unseren Charakter. Den haben wir selbst in der Hand, wir können uns entscheiden, ob wir wie kleine Entchen sind, die dem großen Ganter hinterherlaufen. Oder stolze Schwäne, die ihn kommen lassen.

Wir haben das alles im Griff. Und somit sind wir jedem Mann gewachsen. Schönen wie hässlichen. Die große Frage ist eher: Sind sie uns gewachsen?

Alles Liebe. Eure Birgit

Anzeige