GESUNDE ERNÄHRUNG GESUNDE ERNÄHRUNG

Schön mit Erdbeeren - Von innen und außen

Schön mit Erdbeeren - Von innen und außen
Erdbeeren sind nicht nur lecker, sondern pushen das Immunsystem. Zudem versorgen Sie unsere Haut optimal mit Feuchtigkeit und wirken als Schönheitselixier. © picture alliance, CHROMORANGE / Yuri Arcurs

Schön von innen

Verführerisch, süß, sinnlich und lecker - das sind Attribute der Erdbeere. Sie kann aber noch viel mehr.

Für die figurbewusste Frau ist die Erdbeere perfekt. Sie enthält gerade einmal 35 Kalorien pro 100 Gramm. Dazu schmeckt sie gut und ist gesund. Sie enthält viel Vitamin C, dazu Vitamin B1 und B2 und Mineralstoffe wie Natrium, Phosphor, Calcium, Kalium und Eisen. So hilft der Verzehr von Erdbeeren bei der Entgiftung des Darms, kräftigt Immunsystem und Stoffwechsel, unterstützt die Entwässerung und somit die Nierenfunktion, fördert das Zellwachstum und hat eine blutbindende Funktion.

Schön von außen

Auch als Schönheitsmittel lässt sich die rote Frucht vielseitig verwenden. Aus den Blättern der Erdbeerpflanze lässt sich in 15 Minuten ein Sud herstellen, der Unreinheiten und Entzündungen der Haut bekämpft. Ein Schuss Erdbeersaft in einem Schaumbad hat neben dem betörenden Duft auch eine kühlende und reinigende Wirkung. Die Erdbeere vermag auch schlechten Atem beseitigen, indem man einfach Zähne und Zahnfleisch damit einreibt. Und das Gurgeln mit Erdbeersaft hilft gegen Zahnfleischschmerzen.

Besonders für die Gesichtshaut hat die aromatische Frucht etwas übrig. Gegen trockene Haut hilft eine einfache Maske:

- aus 100g Erdbeeren

- drei Esslöffeln Quark

- ein Teelöffel Olivenöl

Alles wird einfach miteinander vermischen, auf das Gesicht auftragen und nach zehn Minuten abgewaschen.

Auch ein ganz natürliches Anti-Pickel-Mittel lässt sich mit Hilfe von Erdbeeren herstellen:

- eine Handvoll Erdbeeren

- einen Teelöffel Quark

- einen Teelöffel Honig

- einen Teelöffel Gesichtscreme

Die Zutaten einfach mischen, auf die betroffenen Stellen auftragen und nach 20 Minuten vorsichtig abtragen.

Für besonders weiche Haut genügt schon eine halbe Beere. Einfach das Gesicht mit der Schnittseite einreiben, kurz einwirken lassen und mit eiskaltem Wasser abspülen.

Ob es daran liegt, dass Sie nach einer Behandlung mit Erdbeeren so bezaubernd riechen, dass man der Erdbeere eine aphrodisierende Wirkung nachsagt? Oder ob es an Form, Farbe oder den Inhaltsstoffen liegt, ist noch nicht erforscht. Aber die Magie, die bei dem sinnlichen Verzehr einer Erdbeere entsteht, ist spürbar. Erinnern wir uns bloß an „Neuneinhalb Wochen“ und Kim Basinger. Als sie von Mickey Rourke mit der roten Frucht gefüttert wird, knistert die Luft beinahe ohrenbetäubend. Und war nicht die Erdbeere schon der germanischen Fruchtbarkeitsgöttin Freya gewidmet?

Anzeige