LEBEN LEBEN

Schockerlebnis Selbstmord: Wenn sich der Ehemann das Leben nimmt

Kerstins Ehemann erschoss sich auf der Arbeit
Kerstins Ehemann erschoss sich auf der Arbeit Plötzlich alleine nach dem Tod 00:05:38
00:00 | 00:05:38

Niemand hat etwas geahnt

Neben den eigenen Kindern ist der Ehepartner meist eine der wichtigsten Bezugspersonen im Leben - und oft ist er die große Liebe. Umso schlimmer ist es, wenn der Partner stirbt. Kerstin musste genau das erleben. 2009 verlor sie ihren Mann, und von einem auf den anderen Tag war nichts mehr wie vorher.

Man möchte sein Leben gemeinsam verbringen, macht Pläne und baut sich etwas auf. Der Ehepartner ist für viele eine stärkende Säule im Leben. Kerstin war glücklich mit ihrem Mann und auch ihre Kinder aus erster Ehe verstanden sich gut mit ihm. Alles schien perfekt zu sein. Doch dann passiert das Schreckliche: Kerstins Mann erschoss sich und plötzlich war sie alleine.

Als ihr Mann morgens das Haus verließ, um seiner Arbeit als Justizvollzugsbeamter nachzugehen, ahnte Kerstin nicht, was passieren würde. Sie selbst war an diesem Tag mit einer Freundin in der Sauna. Später schrieb sie ihrem Mann zahlreiche SMS, und als er nicht antwortete, begann sie sich Sorgen zu machen. Als sie am Abend dann erfuhr, was mit ihrem Mann passiert ist, brach für sie eine Welt zusammen. Besonders schwierig war für Kerstin die Ungewissheit, denn sie hat nichts geahnt und wusste nichts von den Beweggründen ihres Mannes, sich das Leben zu nehmen. Seinen Tod hat sie, verständlicherweise, bis heute nicht verarbeitet.

Sehen Sie Kerstins ganze Geschichte im Video.

Anzeige