Schmerzmittel: Welches Medikament hilft am besten?

Galerie Welches Schmerzmittel hilft am besten?
Foto: picture-alliance / Denkou Images
Bild 1 von 7: Fast jeder nimmt sie, viele leider zu bedenkenlos: Schmerzmittel. ´Stiftung Warentest´ hat rezeptfreie Schmerzmittel unter die Lupe genommen und warnt vor einer Dosierung im Übermaß. Denn die Einnahme von zu vielen Pillen kann zu tückischen Nebenwirkungen führen - von eher harmlosen wie Kopfschmerzen, bis hin zu gravierenden wie Leberschäden, Magengeschwüre oder ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte.

"Dass Schmerzmittel schaden können, ist vielen Menschen nicht bewusst. Rezeptfreie Präparate gelten gemeinhin als harmlos", erklärt Maik Pommer vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Laut Schätzungen des Instituts kommen deswegen jedes Jahr mehrere tausend Menschen in Deutschland ins Krankenhaus. Daher rät die ´Stiftung Warentest´ dazu, Schmerzmittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als vier Tage hintereinander zu nehmen und höchstens zehn Tage im Monat. Generell ist es wichtig, sich an die Dosierungsangaben im Beipackzettel zu halten und Hinweise von Ärzten und Apothekern zu beachten. Auch von einem Mix verschiedener Schmerzmittel rät die ´Stiftung Warentest´ ab.

Viele Schmerzmittel wirken nach dem gleichen Prinzip: Sie unterdrücken die Bildung von Schmerzbotenstoffen. Doch die Botenstoffe haben oft Nebenwirkungen - und die variieren bei den unterschiedlichen Produkten. Während Paracetamol bei Überdosierung teils lebensbedrohliche Leberschäden verursachen kann, schonen Medikamente, die Acetylsalicylsäuren (ASS, zum Beispiel in Aspirin) enthalten, zwar die Leber, können aber in zu hohen Dosen den Magen schädigen. Patienten mit einem Leberleiden sollten also besser auf Paracetamol verzichten, Menschen mit einem empfindlichen Magen dagegen lieber auf Produkte mit ASS.

Die gute Nachricht: Die Schmerzmittel wirken gut gegen Schmerz, manche auch gegen Fieber. Ihr Nutzen überwiegt nach derzeitigem Stand der Forschung die Risiken. Wichtig ist allerdings, dass die Patienten sie richtig dosieren. Bei welchen Schmerzen welche Schmerzpräparate am besten wirken, haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt. Dort erfahren Sie auch, welches Medikament welche Nebenwirkung haben kann und was für Sie am besten geeignet sein könnte. Darüber hinaus finden Sie einige hilfreiche Hausmittel, die den Griff zur Chemie überflüssig machen können. Denn bei zu häufiger Einnahme haben alle Schmerzmittel eine üble Nebenwirkung: Sie führen zu Kopfweh. Eine zu hohe Schmerzmitteldosierung kann nämlich dazu führen, dass die Schmerzschwelle im Hirn sinkt.

ANZEIGE
ABNEHMEN
Konjak-Nudeln ohne Kohlenhydrate
Pasta ohne Kohlenhydrate - ein Traum!
Pasta ohne Kohlenhydrate - ein Traum!
Nudeln aus Konjakwurzeln

Nudeln ohne Kohlehydrate – geht das? Spaghetti, Penne und Co. aus Konjakwurzeln kommen ohne Stärke aus und haben nur 8 Kalorien pro 100 Gramm. Doch wie schmecken sie?

Kavitation
Fett weg dank Ultraschallwellen?
Fett weg dank Ultraschallwellen?
Funktioniert die neue Methode?

Eine Abnehm-Methode ohne Haken? Keine Diät, kein Sport, kein unerschwinglicher Preis und das Ergebnis hält auch noch für immer! Wie soll das gehen?

GESUNDHEIT
Krankenkassenwechsel: Richtig Handeln
Krankenkasse wechseln und sparen!
Krankenkasse wechseln und sparen!
So einfach geht's

Jeder Deutsche ist krankenversichert, das ist hierzulande Pflicht. Was muss die Krankenkasse eigentlich leisten und worauf sollte man achten?

DKV-Report 2016
Wer länger sitzt, stirbt früher
Wer länger sitzt, stirbt früher
DKV-Report 2016

In Europa sterben 1,2 Millionen Menschen im Jahr wegen mangelnder Bewegung. Inaktivität und Überernährung sind weltweit die größten Gesundheitsgefahren. Und auch die Deutschen bewegen sich immer weniger.

FITNESS
Laufschuh-Verschleiß
Wann muss ich die Laufschuhe wechseln?
Wann muss ich die Laufschuhe wechseln?
Verschleiß von Laufschuhen

Die Schuhe spielen beim Laufen eine entscheidende Rolle. Doch mit dem Training kommt der Verschleiß. Wie lange sind Laufschuhe "gut"? Wir haben uns einen Laufschuhberater geholt und Professor Ingo Froböse gefragt.

Gründe fürs Joggen
Darum laufen wir!
Darum laufen wir!
Unsere Redakteure verraten

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen. Das glauben Sie nicht? Dann schauen Sie mal, was unsere Redakteure regelmäßig auf die Joggingstrecke treibt.