Schmerzmittel: Welches Medikament hilft am besten?

Galerie Welches Schmerzmittel hilft am besten?
Foto: picture-alliance / Denkou Images
Bild 1 von 7: Fast jeder nimmt sie, viele leider zu bedenkenlos: Schmerzmittel. ´Stiftung Warentest´ hat rezeptfreie Schmerzmittel unter die Lupe genommen und warnt vor einer Dosierung im Übermaß. Denn die Einnahme von zu vielen Pillen kann zu tückischen Nebenwirkungen führen - von eher harmlosen wie Kopfschmerzen, bis hin zu gravierenden wie Leberschäden, Magengeschwüre oder ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte.

"Dass Schmerzmittel schaden können, ist vielen Menschen nicht bewusst. Rezeptfreie Präparate gelten gemeinhin als harmlos", erklärt Maik Pommer vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Laut Schätzungen des Instituts kommen deswegen jedes Jahr mehrere tausend Menschen in Deutschland ins Krankenhaus. Daher rät die ´Stiftung Warentest´ dazu, Schmerzmittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als vier Tage hintereinander zu nehmen und höchstens zehn Tage im Monat. Generell ist es wichtig, sich an die Dosierungsangaben im Beipackzettel zu halten und Hinweise von Ärzten und Apothekern zu beachten. Auch von einem Mix verschiedener Schmerzmittel rät die ´Stiftung Warentest´ ab.

Viele Schmerzmittel wirken nach dem gleichen Prinzip: Sie unterdrücken die Bildung von Schmerzbotenstoffen. Doch die Botenstoffe haben oft Nebenwirkungen - und die variieren bei den unterschiedlichen Produkten. Während Paracetamol bei Überdosierung teils lebensbedrohliche Leberschäden verursachen kann, schonen Medikamente, die Acetylsalicylsäuren (ASS, zum Beispiel in Aspirin) enthalten, zwar die Leber, können aber in zu hohen Dosen den Magen schädigen. Patienten mit einem Leberleiden sollten also besser auf Paracetamol verzichten, Menschen mit einem empfindlichen Magen dagegen lieber auf Produkte mit ASS.

Die gute Nachricht: Die Schmerzmittel wirken gut gegen Schmerz, manche auch gegen Fieber. Ihr Nutzen überwiegt nach derzeitigem Stand der Forschung die Risiken. Wichtig ist allerdings, dass die Patienten sie richtig dosieren. Bei welchen Schmerzen welche Schmerzpräparate am besten wirken, haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt. Dort erfahren Sie auch, welches Medikament welche Nebenwirkung haben kann und was für Sie am besten geeignet sein könnte. Darüber hinaus finden Sie einige hilfreiche Hausmittel, die den Griff zur Chemie überflüssig machen können. Denn bei zu häufiger Einnahme haben alle Schmerzmittel eine üble Nebenwirkung: Sie führen zu Kopfweh. Eine zu hohe Schmerzmitteldosierung kann nämlich dazu führen, dass die Schmerzschwelle im Hirn sinkt.

ANZEIGE
ABNEHMEN
Fettspeicherung im Körper
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
Beine, Bauch oder Hüfte?

Während die einen zuerst am Bauch zunehmen, lagern die anderen überschüssiges Fett an Po und Oberschenkeln ein. Wo Sie zunehmen verrät dabei, warum Sie zunehmen.

Fünf Fehler beim Eisessen
5 Fehler beim Eis-Essen
5 Fehler beim Eis-Essen
Schon immer falsch geleckt?

Kaltes Eis bringt an heißen Tagen Abkühlung und erfrischt - oder etwa doch nicht? Die Antwort darauf und andere verblüffende Fakten über das Eisessen gibt es hier.

GESUNDHEIT
Welche ist die beste Zahnpasta?
Jede dritte Zahnpasta fällt durch!
Jede dritte Zahnpasta fällt durch!
Großer Qualitäts-Check

Öko-Test hat 38 Zahncremes aus Supermärkten und Drogerien überprüft - dabei schnitten viele mit 'mangelhaft' und 'ungenügend' ab. Ist Ihre Zahnpasta auch dabei?

Leitungswasser versus Mineralwasser
Mineralwasser können Sie sich sparen
Mineralwasser können Sie sich sparen
Kisten schleppen lohnt nicht

‚Stiftung Warentest‘ hat 30 stille natürliche Mineralwässer und Trinkwasser aus 28 deutschen Städten und Gemeinden untersucht. Das Ergebnis ist eindeutig.

FITNESS
Auf zum Frühsport!
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Holen Sie sich den Fit-Kick

Sport zu treiben ist immer eine gute Idee - am besten allerdings früh morgens. Das hält nicht nur fit, sondern fördert auch den Schlaf und gibt Energie.

Gründe fürs Joggen
Darum laufen wir!
Darum laufen wir!
Unsere Redakteure verraten

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen. Das glauben Sie nicht? Dann schauen Sie mal, was unsere Redakteure regelmäßig auf die Joggingstrecke treibt.