ABNEHMEN ABNEHMEN

Schlank werden: So nehmen Sie dauerhaft ab

Schlank werden: So nehmen Sie dauerhaft ab
© Primabild

Schlank werden: 10 Tipps zum Schlanksein

Wer glaubt, schlanke Frauen ernähren sich nur von Wasser und trockenem Brot, irrt sich gewaltig! Neidisch haben Sie sicher schon so manche Frau beim ausgiebigen Schlemmen und unkontrollierten Futtern beobachtet. Und während Sie schon beim bloßen Anblick zunehmen, werden diese ranken Schlanken einfach nicht dicker! Wie ungerecht! Was hat sie, was ich nicht habe? Was ist das Geheimnis schlanker Frauen?

Der richtige Lebensstil scheint das Geheimnis des Schlankseins zu sein. Ausgewogen essen, viel trinken und viel bewegen! Alles in Maßen, von allem nicht zu viel und nicht zu wenig. Nicht zu viel essen, aber auch nicht zu wenig. Vor allem was Sie essen, ist wichtig. Und natürlich, wie Sie angesammelte Kalorien verbrennen: Durch körperliche Fitness. Gelegentlich Fressorgien können dann auch nicht so ins Gewicht fallen.

Gut. Diesen Lebensstil haben Sie schon verinnerlicht und trotzdem haben sich die Pfunde auf ein Gewicht eingependelt, das Ihnen zu viel ist? Sie haben sogar noch eine Schippe drauf gelegt und extra viel Sport gemacht und die letzten vier Wochen nur Ananas gegessen? Falsch. So funktioniert das nicht. Sehen Sie Ihre überaus schlanke Nachbarin bei Wind und Wetter etliche Runden durch den Wald joggen? Nein, Ihre Nachbarin sitzt an drei Abenden hintereinander faul auf dem Sofa und passt trotzdem in Größe 36. Es müssen andere Gewohnheiten sein, die den Schlanken derartiges Faulenzen erlauben. Laden wir sie - Ihre Nachbarin - doch einfach mal auf ein Kaffekränzchen (mit einem Stück fetter Sahnetorte!) ein, um an ihr Geheimnis zu kommen! Und siehe da, was sie so ausplaudert, hört sich so an:

Der Tag von Frau Oberschlank beginnt mit einem köstlichen Frühstück, das entweder Müsli, Vollkornbrot mit Schinken oder Quark zu bieten hat und auf Dickmacher wie Nutella und Leberwurst verzichtet. Das Frühstücken ist sehr wichtig, denn es ist der Anfang der regelmäßig einzunehmenden Mahlzeiten. Also: Danach keine Snacks zwischendurch mehr, sondern bewusstes und gesundes Essen bis hin zum Abendbrot.

Das nächste Geheimnis heißt Bewegung. Und zwar Bewegung im Alltag. Mit dem Hund spazieren gehen, Fahrradfahren, Treppensteigen, Gartenarbeit, Putzen. Einfach immer in Bewegung sein, selbst Arbeiten am Schreibtisch immer mal wieder unterbrechen und die Beine vertreten. Wie sich herausstellt, tragen auch die drei Kinder (man soll es kaum glauben!) der Nachbarin zu ihrer guten Figur bei. Nach deren Geburten wiegt sie sogar noch weniger als vorher, denn sie halten die Frau ganz schön auf Trab. Ein weiteres gelüftetes Geheimnis heißt Trinken: Wenn der kleine Hunger sich meldet, greifen schlanke Frauen oft zur Wasserflasche. Wasser löscht nicht nur den Durst, sondern stillt kurzfristig auch den Hunger. Viel Trinken ist also ganz entscheidend. Nach einem Tag ständiger Aktivität und gesunden Essens, gönnt sich Frau Oberrschlank dann abends ein gutes Buch auf der Couch oder einen Film im Fernsehen. Süßigkeiten und Knabberzeug verzehrt sie dabei allerdings selten.

Die 10 Geheimnisse schlanker Frauen

1. Immer frühstücken: Der Tag soll nicht mit ungestilltem Hunger beginnen, dann besteht die Gefahr, später umso mehr in sich hineinzuschaufeln.

2. Regelmäßig essen: Essen Sie regelmäßig, um Hungerattacken vorzubeugen.

3. Nicht zu viel essen: Wenn Sie merken, dass Sie satt sind, hören Sie auf zu essen.

4. Teller nicht leer essen: was zu viel ist, ist zu viel. Lassen Sie liegen, was Sie eigentlich nicht mehr schaffen, auch wenn Sie es anders gelernt haben,

5. Viel trinken: Verwechseln Sie Durst nicht mit Hunger! Oft reichen auch Getränke, um die gefühlte Leere im Magen zu vertreiben.

6. Viel bewegen: Sie müssen nicht übertrieben viel Sport treiben, sondern Sich im Alltag viel bewegen.

7. Nicht immer essen: Je mehr Sie sich mit anderen Dingen beschäftigen, desto weniger denken Sie ans Essen.

8. Belohnen Sie sich ohne zu essen: Nehmen Sie ein schönes Bad verwöhnen Sie sich mit ausgiebiger Hautpflege.

9. Naschen Sie auch mal: Lassen Sie aber die Finger von zu viel Schokolade, ein Riegel reicht. Greifen Sie lieber zu anderen Süßigkeiten, z.B. Obst!

10. Essen Sie nicht aus Frust: Wenn Sie mal einen schlechten Tag haben, gehen Sie bloß nicht an den Kühlschrank und stopfen irgendwas in sich hinein, sondern versuchen Sie sich anders abzureagieren, z.B. mit einem Einkaufsbummel oder einem Spaziergang an der frischen Luft.

Anzeige