ABNEHMEN ABNEHMEN

Schlank und fit in nur wenigen Tagen? Abnehmen mit 'Freeletics' und 'Programm 21'

Schnell abnehmen: Die neuen Abnehm-Apps im Test

Hand aufs Herz: Wie glücklich sind Sie momentan mit ihrer Bikinifigur? Gerade zur Eröffnung der Badesaison will doch jeder am Strand gut aussehen. Deswegen ist das Internet momentan voll mit Abnehm-Programmen, die fast unglaubliche Ergebnisse versprechen: 20 Kilo weniger in 21 Tagen oder die "Form seines Lebens' in nicht einmal 15 Wochen. Fitness-Apps wie 'Freeletics‘ oder 'Programm 21‘ boomen wie nie zuvor. Das Konzept der Online-Diäten: Schnell viel abnehmen und gleichzeitig Muskeln aufbauen. Und das alles ohne Hungern! Was steckt hinter diesen Versprechungen? Und was können die teuren Abnehm-Apps wirklich? Wir haben es getestet.

Das Online-Fitnessprogramm 'Freeletics‘ wirbt mit besonders extremen Vorher-Nachher Bildern. Durch ein hochintensives Krafttraining soll man in nur 15 Wochen zum Traumkörper gelangen. Dafür wird den Sportlern aber auch einiges abverlangt. Zu Beginn steht bei 'Freeletics‘ ein Leistungstest auf dem Programm, damit der Online-Coach weiß, in welchem Zustand sich der Teilnehmer befindet. Danach folgen Klimmzüge, Liegestütze, Kniebeugen und Co. bis zum Abwinken. Der Preis für die teils stundenlangen Sporteinheiten: viel Muskelkater und 34,99 Euro. Hinzu kommen noch einmal 30 Euro, wenn Sie auch auf den strengen

'Freeletics‘-Ernährungsplan zugreifen wollen.

Abnehm-Apps boomen wie nie

Bei der Abnehm-App 'Programm 21‘ ist der Name Programm: 21 Tage, je 21 Minuten Workout für 21 Euro. Auch hier zeigt ein Online-Coach Fitness-Übungen, die nur mit dem eigenen Körpergewicht durchführbar sind. Der Unterschied zu 'Freeletics‘: Das Workout ist um einiges einfacher – Kniebeugen, Sit-Ups, Ausfallschritte. Trotzdem können ungeübte Sportler hier ordentlich ins Schwitzen kommen.

Neben den Fitness-Einheiten umfasst 'Programm 21‘ auch einen strengen Ernährungsplan. Und der lautet: No Carb. Zwar dürfen Sportler so viel essen wie sie möchten, aber jegliche Form von Zucker und einfachen Kohlenhydraten wie Brot oder Nudeln sind tabu. Dafür liefert die App auch gleich 21 Rezepte für eine kohlenhydratarme Ernährung mit: Statt Pizza gibt’s zum Abendessen Hühnchen mit Gemüse, zum Frühstück Omelette.

Was bei dem Diät-Check rauskam und ob unsere Testerinnen mit den Abnehm-Apps wirklich zum gewünschten Ziel gelangt sind, sehen Sie im Video.

Anzeige