Schilddrüsenkrebs – 18-Jähriger wurden 20 Tumore aus dem Hals entfernt

Clemmie litt unter Schilddrüsenkrebs

Die Engländerin Clemmie Huckerby ist gerade einmal 18 Jahre alt, als im Sommer 2014 Schilddrüsenkrebs bei ihr diagnostiziert wird. Bei einer Untersuchung finden die Ärzte insgesamt 20 Tumore, die in ihrem Hals wuchsen. Die behandelnden Ärzte reagierten schnell und entfernten die Tumore. Doch seit der Operation hat Clemmie eine große Narbe, die von ihrem rechten Ohr bis zum Schlüsselbein verläuft. "Ich fühlte mich wie Frankensteins Monster", erzählt Clemmie der 'Daily Mail'.

Schilddrüsenkrebs – 18-Jährigen wurde 20 Tumore aus dem Hals entfernt
Heute ist Clemmie eine selbstbewusste Frau © Caters News Agency

Die ersten Symptome bemerkte die aktive und sportliche Clemmie, als sie über Wochen von einer anhaltenden Müdigkeit geplagt wurde. Mit dem Befund von Schilddrüsenkrebs hätte sie allerdings nicht gerechnet. Seit der Operation hat Clemmie ihr Selbstbewusstsein verloren. "Ich war mit meinem Aussehen immer zufrieden, aber die Narbe machte mich unsicher", erzählt die Engländerin.

Um ihr Selbstvertrauen zu stärken, nimmt sie nun an einem Schönheitswettbewerb teil. Und obwohl ihre Narbe noch deutlich sichtbar ist, steht sie bereits im Finale um den Titel der 'Miss Worcestershire' und ihr Siegeswille ist stark.

Doch nicht nur für sich selbst möchte Clemmie den Titel gewinnen. Durch die Präsenz in den Medien möchte sie anderen Krebs-Patienten Mut machen und sich besonders dafür einsetzen, dass mehr Menschen zur Vorsorge gehen. Darüber hinaus engagiert sich die mutige 18-Jährige aktiv für mehrere Hilfsorganisationen, die Patienten mit Schilddrüsenkrebs betreuen.

Anzeige