LEBEN LEBEN

Schichtarbeit ist schlecht für Körper und Psyche

Burn-out und Depressionen als Folge von Schichtarbeit

16 Prozent der Jobs in Deutschland sind Schichtarbeit – Tendenz leicht steigend. Dabei ist Schichtdienst hart für Körper und Psyche. Wissenschaftler fordern jetzt: Es sollte nie mehr als drei Nachtdienste geben! Oft werden die Risiken jedoch unterschätzt. Wir zeigen, welche Folgen Schichtdienst haben kann und wie betroffene Arbeitnehmer besser damit umgehen können.

Stephanie wird schon seit Jahren in Schichtarbeit eingesetzt. Als Krankenschwester arbeitet sie immer fünf Nächte hintereinander von acht Uhr abends bis sechs Uhr morgens. Das schlaucht die 47-Jährige. Nach der Schicht geht Stephanie direkt ins Bett: Morgens um sieben muss sie dann versuchen, Schlaf nachzuholen. "Ich bin schon sehr geschafft, wenn ich von der Nachschicht komme. Auch weil ich manchmal nicht richtig einschlafen oder nicht richtig durchschlafen kann. Es sind tagsüber auch viel mehr Geräusche als nachts." Mit Stephanies Problemen haben viele deutsche Arbeitnehmer zu kämpfen. Nachtdienst bedeutet für den Körper Stress, da der Schlafrhythmus umgedreht ist und ihm Tageslicht fehlt, das ist schlecht für unsere Psyche.

"Dadurch, dass der Körper durcheinander gebracht wird, gibt es eine höhere Wahrscheinlichkeit eher in eine Depression oder ein Burn-out zu rutschen. Aber auch auf Grund sozialer Faktoren – schlafen, wenn andere wach sind – gibt es psychische Beeinträchtigungen“, sagt Schlafmedizinerin Samia Little Elk. Auch Allergien und Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch Schichtdienst begünstigt.

Doch es gibt Möglichkeiten, wie man dem entgegen wirken kann: Man sollte versuchen, die Psyche und den Körper positiv zu beeinflussen, obwohl man in der Nacht arbeitet. Wenn möglich, sollte man versuchen, tagsüber noch etwas Tageslicht abzukriegen. Außerdem gibt es spezielle Lampen, die Tageslicht ausstrahlen. Zusätzlich sollte man sich möglichst ausgewogen ernähren und Sport treiben, damit die Schichtarbeit dem Körper so wenig wie möglich anhaben kann.

Anzeige