LESEN LESEN

Sarak Lark veröffentlicht neuen Roman

Sarak Lark: Die Insel der tausend Quellen
Fesselnd, farbenprächtig, unvergleichlich! Ein mitreißender Karibikschmöker um die junge Kaufmannstochter Nora, die nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe einen Zuckerrohrfarmer aus Jamaika heiratet.

Sarak Lark: Die Insel der tausend Quellen

London, 1732: Nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe geht die Kaufmannstochter Nora eine Vernunftehe mit einem verwitweten Zuckerrohrpflanzer auf Jamaika ein. Aber das Leben in der Karibik gestaltet sich nicht so, wie Nora es sich erträumt hat.

Der Umgang der Plantagenbesitzer mit den Sklaven schockiert sie zutiefst, und sie entschließt sich, auf ihrer Zuckerrohrfarm manches zum Besseren zu wenden. Überraschend unterstützt sie dabei ihr erwachsener Stiefsohn Doug, als er aus Europa anreist. Allerdings versetzt seine Rückkehr manches in Aufruhr – vor allem Noras Gefühle.

Doch dann verliert Nora durch ein tragisches Ereignis plötzlich alles, bis auf ihr Leben …

Anzeige