Rührender Facebook-Post: Facebook-Managerin Sheryl Sandberg trauert um ihren verstorbenen Ehemann

Sheryl Sandberg nimmt Abschied von ihrer großen Liebe

"In den vergangenen 30 Tagen habe ich 30 Jahre gelebt. Ich bin 30 Jahre trauriger. Ich fühle mich 30 Jahre klüger." Es sind Zeilen, die bewegen. Zeilen voller Trauer und doch mit so viel Hoffnung. Vor genau 30 Tagen verlor Facebook-Managerin Sheryl Sandberg ihren Ehemann Dave Goldberg bei einem tragischen Unfall. Nun nimmt sie auf ihrer Facebook-Seite Abschied von ihrer großen Liebe.

Rührender Facebook-Post: Facebook-Managerin Sheryl Sandberg trauert um ihren verstorbenen Ehemann
Sheryl Sandberg und Dave Goldberg waren elf Jahre verheiratet © imago/ZUMA Press, imago stock&people

Im Mexiko-Urlaub passierte die Tragödie: Dave Goldberg, Chef des Online-Umfrageinstituts SurveyMonkey, stürzte im Urlaub unglücklich von einem Laufband und starb an einem Schädel-Hirn-Trauma. Seine Frau Sheryl verlor an diesem Tag ihren Seelenverwandten und ihren Fels. Und die gemeinsamen Kinder ihren über alles geliebten Vater, ließ sie über ihre Facebook-Pinnwand die ganze Welt wissen. "Ich habe in den letzten Tagen ein tieferes Verständnis davon gewonnen, was es heißt, Mutter zu sein. Sowohl aus dem Schmerz, den ich fühle, wenn meine Kinder weinen und schreien, als auch durch die Verbindung zu meiner Mutter“, schreibt die 45-Jährige. "Sie hat versucht, die Leere in meinem Bett zu füllen. Sie hält mich jede Nacht, bis ich mich in den Schlaf geweint habe. Sie hat mir berichtet, dass die Angst, die ich fühle, sowohl meine eigene als auch die meiner Kinder ist. Und ich verstand, dass sie Recht hatte, als ich den Schmerz in ihren Augen sah.“

Ihre Kinder sind jetzt alles, was sie noch hat: "So sehr mein Herz auch gebrochen ist - ich sehe jeden Tag meine Kinder an und freue mich, dass sie am Leben sind. Ich weiß jedes Lächeln, jede Umarmung zu schätzen. Ich nehme nicht mehr jeden Tag als gegeben hin." Doch auch die Rückkehr zu ihrem Arbeitsplatz habe ihr sehr geholfen, wenngleich noch immer Momente aufkommen, die sie in ein tiefes Loch stürzen. "Ich will Dave. Ich will Option A", schreibt sie weiter. Ein Freund erklärte ihr daraufhin: "Option A gibt es nicht. Also lass uns das Beste aus Option B herausholen."

Ein Satz, den sich die Karriere-Frau zu Herzen nimmt: "Nach einer Tragödie steht man vor einer Wahl. Du kannst dich in ein Loch fallen lassen und der Leere in deinem Herz, in deinen Lungen nachgeben oder du kannst versuchen, einen Sinn zu finden." Und damit wendet sie sich ein letztes Mal direkt an ihre große Liebe: "Dave, um dein Andenken in Ehren zu halten und um deine Kinder so großzuziehen, wie sie es verdienen, werde ich alles dafür tun, das Beste aus Option B herauszuholen."

Anzeige