LEBEN LEBEN

Rührende Rettungsaktion: Dieser Hund fiel in flüssigen Teer

Helfer retten Teer-Hund das Leben

Als Passanten in Rajasthan, einer Stadt in Westindien, einen Hund am Boden finden, kann dieser sich kaum mehr bewegen. Der kleine Vierbeiner fiel in ein Becken aus heißem Teer, berichtet die 'Daily Mail'. Als die Masse abkühlte, erstarrte er fast zu Stein: Seine Gliedmaßen waren steif, lediglich die traurigen Augen guckten aus der dicken Decke aus klebrigem, schwarzem Teer.

In der Not kontaktiert der Passant die Tierhilfe und eine rührende Rettungsaktion beginnt. Ganz sanft und in mühevoller Kleinarbeit versuchen die Helfer von 'Animal Aid Unlimited' den tapferen Vierbeiner von der klebrigen Masse zu befreien. Mit kleinen Mengen Pflanzenöl gelingt es dem Team, langsam den klumpigen Teer aus seinem Fell zu arbeiten.

Insgesamt brauchen die Tierschützer zwei Tage, an denen sie jeweils drei Stunden die zähe Masse aus dem Fell des Vierbeiners waschen. Doch am Ende dieser herzzerreißenden Rettungsaktion steht ein kleiner aufgeregter Hund mit schokoladenbraunem Fell, dessen Schwanzwedeln zeigt, wie glücklich er ist. Szenen, die zu Tränen rühren.

Anzeige