Rührende Geste: Krebskranker Junge spendet seine Organe

krebskranker Junge spendet seine Organe
Das Ärzteteam verbeugt sich vor dem Krankenbett des Jungen, um ihm Respekt zu zollen.

Krebskranker Junge spendet seine Organe, damit andere leben können

Als der elfjährige Liang Yaoyi aus China unheilbar an Hirnkrebs erkrankt, steht für ihn fest, dass er seine Organe spenden will, damit andere Menschen leben können. Bei seinem letzten Gang in den Operationssaal ehrt ihn das Ärzte-Team mit einer ganz besonderen Geste, wie unter anderem die 'Huffington Post' berichtet.

Ein rührendes Bild, das die Welt bewegt: Chirurgen verbeugen sich vor dem Krankenbett des kleinen Liang als sein Körper ein letztes Mal in den Operationssaal geschoben wird. Das Team aus Ärzten zollt dem tapferen Jungen mit dieser Geste größten Respekt. Kurz vor seinem Tod, sagte er zu seinen Eltern, dass seine Organe gespendet werden sollten, falls er den Kampf gegen den Krebs verlieren sollte: "Es gibt viele Menschen auf der Welt, die großartige Dinge tun. Sie sind einfach großartig und auch ich möchte so sein."

Der größte Wunsch des Elfjährigen war es, Arzt zu werden. Doch dieser Wunsch des Kleinen wird sich leider niemals erfüllen können. Denn trotz seines eisernen Lebenswillen, erlag der Elfjährige seinem Krebsleiden. Den Ärzten wird der mutige Kerl allerdings wohl immer in Erinnerung bleiben.

Ein tapferer Junge, vor dem auch wir größten Respekt haben.

Anzeige