GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Rückenschmerzen lindern: Neues Gerät soll helfen

Test: Kleines Gerät gegen Rückenleiden
Test: Kleines Gerät gegen Rückenleiden Hilft die 300-Euro-Elektronik wirklich? 00:04:31
00:00 | 00:04:31

App gegen Rückenleiden: Zwei-Wochen-Test

Rückenleiden sind das Volksleiden Nr. 1. Jeder zehnte Krankheitstag in Deutschland hat die Diagnose ‚Rücken‘, so die Auswertung der Techniker Krankenkasse für das Jahr 2014. Ein neues elektronisches Gerät verspricht den Rückengeplagten jeglicher Couleur Linderung. Ob das rund 300 Euro teure Gerät gegen Rückenschmerzen wohl funktioniert? Wir haben es getestet.

Ursachen für das Rückenleiden sind einmal harte körperliche Arbeit, paradoxerweise aber auch das Gegenteil: Zu langes Sitzen. Auch Stress aller Art schlägt sich gern in Rückenschmerzen nieder.

Als Testperson hat sich Nicole zur Verfügung gestellt. Die 37 Jahre alte Frisörin steht bis zu 14 Stunden täglich in ihrem Salon. Rückenschmerzen sind ihr ständiger Begleiter. Jetzt wird es auch das Test-Gerät. Es ist nur sechs Zentimeter klein und nimmt die Signale zweier Sensoren auf, die Nicole an der Brust und am Rücken befestigt.

45 Übungen, die im Liegen, Sitzen oder auch stehend absolviert werden können, gehören als Software dazu. Das Gerät wertet aus, welche Übungen Nicole wie lange und wie gut ausgeführt hat. Durch das Feedback des Geräts kann Nicole die Übungen nach und nach perfektionieren.

Nach zwei Wochen ziehen wir zusammen mit einem Orthopäden Bilanz: Das Gerät ist kein Wundermittel. Es schadet aber auch nicht. Immerhin erinnert es daran, dass wir die Wirbelsäule bewegen müssen, wenn wir ohne Schmerzen mit ihr leben wollen.

Anzeige