GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Rückenschmerzen einfach wegschlafen

Rückenschmerzen einfach wegschlafen

Wer morgens gerädert und mit Rückenschmerzen aus dem Bett steigt, schläft im falschen Bett – das belegt nun der große Schlaftest eines deutschen Bettenherstellers mit 250 Testschläfern. 91,2 Prozent der Testteilnehmer, die zu Beginn der der Studie noch häufig bis regelmäßig unter Rückenschmerzen litten, spürten einen deutlichen Rückgang der Beschwerden, nachdem ihnen das richtige Bettsystem verpasst wurde. Heißt: Wer richtig schläft, hat keine Rückenschmerzen mehr.

Rückenschmerzen sind Deutschlands Volksleiden Nummer Eins und Grund für rund 300 Millionen Arztbesuche im Jahr. Dennoch schlafen immer noch 90 Prozent der Deutschen auf alten Matratzen und einem Holzlattenrost, dessen Entwicklung 50 Jahre und mehr zurückliegt. Aber nur wer ausreichend und erholsam schläft, ist fit für den Alltagsstress. Denn nachts regeneriert sich der Körper und tankt neue Energie - die Voraussetzung für ein gesundes Leben.

90 Prozent beschwerdefrei

Wenig und schlechter Schlaf führen hingegen zu Müdigkeit, Konzentrationsproblemen und geringerer Leistungsfähigkeit. Grundvoraussetzung für gesunden Schlaf ist somit die Qualität des Bettes. Denn im Gegensatz zu tagsüber, können wir nachts unsere Haltung nicht kontrollieren. Vor allem für Bandscheiben und Wirbelsäule spielen flexible und anpassungsfähige Schlafunterlagen eine entscheidende Rolle.

Auch die Ergebnisse des Schlaftest machen eins deutlich: Die alten Holzlattenroste haben offensichtlich ausgedient. Bei 90,52 Prozent der Testteilnehmer verbesserte sich durch neue Bettsysteme die Schlafqualität. Die neuartigen Rahmensysteme, die auf Gewichtsverlagerungen reagieren und somit unterschiedlich starken Druck an jeder Stelle abfangen, fördern laut Test eine punktgenaue Unterstützung des Rückens und somit einen erholsamen Schlaf.

Dies bedeutet: Eine Investition ins richtige Bettsystem lohnt - denn Rückenschmerzen werden gelindert und die Schlafqualität steigt.

Anzeige