GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Rot-Grün-Schwäche-Test: Der Farbtest für Ihre Augen

Brillenhersteller bringt Sehhilfe für Farben heraus
Brillenhersteller bringt Sehhilfe für Farben heraus Für Menschen mit Rot-Grün-Schwäche 00:00:50
00:00 | 00:00:50

Rot-Grün-Schwäche: Testen Sie Ihre Augen!

Für sie ist Blut nicht rot und Gras nicht grün - etwa neun Prozent der Männer und 0,8 Prozent der Frauen sind von der Rot-Grün-Schwäche betroffen. Sie sehen Farben schlichtweg nur in Hell- und Dunkelnuancen und können richtige Farbunterschiede nicht ausmachen. Doch eine Spezialbrille soll Menschen mit dieser Sehschwäche nun Farbe in ihr Leben bringen. Wie das gehen soll? Das erfahren Sie im Video!​

Warum können wir überhaupt Farben sehen?

Damit unser Auge Farben sieht, braucht es Farbsinneszellen, die sogenannten Zapfen. Die liegen auf der Netzhaut eines gesunden Auges und nehmen die Farben Grün, Rot und Blau wahr. Mithilfe dieser Töne werden Millionen anderer Farbtöne zusammengesetzt. Die Zapfen, die an der Makula, also dem Bereich mit der höchsten Sehschärfe, sitzen, sind für das Sehen am Tag zuständig. Im Dämmerlicht und in der Nacht sind die lichtempfindlichsten Zapfen dafür verantwortlich, dass wir sehen. Das sind die Stäbchen, die nur Grautöne wahrnehmen.

Menschen, die unter einer Rot-Grün-Schwäche oder Farbblindheit leiden, haben Zapfen die nicht oder nur eingeschränkt funktionieren. Sie können deshalb Farben nicht unterscheiden.

Männer leiden häufiger unter einer Rot-Grün-Schwäche – wieso?

Der Grund, warum Männer häufiger betroffen sind, liegt in den X-Chromosomen. Denn das Gen, das den Sehdefekt auslösen kann, liegt auf genau diesem. Fehlt einer Frau dieses spezielle Gen auf einem X-Chromosom, kann dies in der Regel durch das zweite X-Chromosom ausgeglichen werden, sodass die Sehfähigkeit der Frau trotzdem vollständig ist.

Da Männer jedoch ein X- und ein Y-Chromosom haben, kann die Sehschwäche nicht ausgeglichen werden. Es kommt zu einer Rot-Grün-Schwäche, die den Betroffenen die Farben Rot oder Grün Grau erscheinen lassen und so nur schwer unterscheidbar für ihn machen.

Welche Zahlen oder Buchstaben können Sie hier erkennen?

Rot-Grün-Schwäche-Test: Finden Sie heraus, ob Sie alle Farben erkennen

In unserem Rot-Grün-Schwäche-Test können Sie herausfinden, ob Sie alle Farben einwandfrei erkennen können. Haben Sie Probleme, die Farbe Grün zu erkennen, haben Sie eine Grünschwäche (Deuteranopie), sollten Sie hingegen rote Farbtöne nicht richtig erkennen haben Sie eine Rotschwäche (Protanomalie).

Anzeige