FRISUREN FRISUREN

Rope Braid: So gelingt Ihnen die Frisur im Kordellook

Diese Flechtfrisuren sind echte Hingucker!
Diese Flechtfrisuren sind echte Hingucker! Schritt-für-Schritt-Anleitung für tolle Wiesn-Frisuren 00:04:31
00:00 | 00:04:31

Video: Diese Flechtfrisuren sind echte Hingucker!

Der Rope Braid ist eine einfache Twisttechnik, die jeden Zopf wie eine verschlungene Kordel erscheinen lässt. Da die Haare durch das Eindrehen optisch an Länge verlieren, eignet sich diese Frisur besonders für Frauen mit langen Haaren. Glattes und welliges Haar lassen sich durch den Rope Braid hervorragend stylen, allerdings ist die Frisur nicht für gestuftes Haar geeignet. 

Zu den typischen Langhaarfrisuren, zählen neben dem Rope Braid auch der Fischgrätenzopf und der Milchmädchenzopf.

Beim Rope Braid haben Sie schnell den richtigen Dreh raus

Binden Sie Ihre Haare zuerst zu einem hohen Pferdeschwanz zusammen und teilen Sie diesen in zwei gleich große Stränge auf. Beginnen Sie nun die beiden Haarsträhnen einzeln nach rechts zu einer Kordell einzudrehen, sodass ungefähr zehn Zentimeter der Haare eingerollt sind. Überkreuzen Sie die Haare nun in die entgegengesetzte Richtung, also nach links, und drehen Sie die einzelnen Strähnen nach dem Überkreuzen weiter ein. Drehen Sie die Haare weiterhin nach rechts ein und überkreuzen diese nach links. Sobald Ihnen keine Haarlänge mehr verbleibt, schließen Sie den Rope Braid mit einem keinen transparenten Haargummi ab. 

Durch dieses Video wird die Flechttechnik veranschaulicht:

So vielseitig können Sie den Rope Braid in Szene setzen

Den Rope Braid müssen Sie nicht zwingend als langen Zopf stylen, sondern können ihn als Hochzeitsfrisur beispielsweise auch in eine lässige Half-Updo Frisur integrieren. Dazu scheiteln Sie zuerst Ihre Haare trennen anschließend direkt am Scheitel eine kleine Haarpartie ab, die wiederum in zwei Strähnen gesplitted wird. Nun überkreuzen Sie die Strähnen einmal miteinander und nehmen bei jeder weiteren Überkreuzung der zwei Stränge eine weitere Haarsträhne von dem vorderen Haarkranz auf. Diese Rope Braid Frisur ist auf für kurzhaarige Frauen zu empfehlen, die ihre Haare hübsch aus dem Gesicht stecken möchten.

Des Weiteren können Sie die Haarkordel auch zu einem Dutt einrollen. Ein Milkmaid Braid sieht mit dieser Twisttechnik ebenfalls toll aus: dabei drehen Sie jeweils links und rechts auf Höhe der Ohren einen Rope Braid ein. Anschließend legen Sie beide Zöpfe über Ihren Kopf und stecken beide mit Haarnadeln fest. Mit Blumen können Sie den Milchmädchenzopf noch verzieren, sodass man die Enden der Zöpfe nicht mehr erkennen kann.

Wie gut sind die Schönheitstricks aus aller Welt?
Wie gut sind die Schönheitstricks aus aller Welt? Wir haben den Test gemacht! 00:05:49
00:00 | 00:05:49

Wenn Sie an weiteren Beiträgen rund um die Themen Frisuren, Haut- und Haarpflege und Makeup interessiert sind, klicken Sie sich durch unsere Videoplaylist oder stöbern Sie in der Kategorie "Beauty"!

Anzeige