Robbie Williams und die Geburt bei Twitter: Wieviel Intimität braucht unsere Gesellschaft?

Glamour bei der Geburt: Mit Glitzerpumps beim Gynäkologen

Stell Dir vor, Du bekommst ein Baby, und die ganze Welt guckt live zu. Also nicht erst wenn Du hübsch zurechtgemacht mit frisch gewaschenem

Bloggen und tweeten gehört zur heutigen Zeit dazu
Auch Robbie Williams erlangte zuletzt große Aufmerksamkeit mit dem Wehenticker

Süß-Säugling im Arm selig vor Dich hinlächelst! Nein, alle gucken zu, wie Du Dich vor Schmerzen krümmst, und Du Deinem Ehemann zwischen zwei Presswehen anblaffst, dass er sofort mit dem blöden Gesinge aufhören soll. Schon gruselig, oder? Genau diese einmalige Show haben uns Robbie Williams und seine Frau Ayda beschert! Schamlos oder super? Und warum macht er das überhaupt?

Dagmar Baumgarten

Mit einem Foto von Aydas High Heels im Kreißsaal fing alles an. Stolz twitterte Robbie, dass es gleich losgeht, und zeigte stolz, wie stilvoll seine Frau ist, dass sie selbst im Gynäkologen-Stuhl mit ihren Glitzerpumps noch den nötigen Glamour verbreitet. Und dann ist es mit ihm durchgegangen. Ab da folgte eine Art Live –Ticker-Event-Movie!

Titel: Wilde Wehen!

Hauptdarstellerin: Ayda Field, Hauptdarsteller/Regisseur/Produzent: Robbie Williams

Handlung: Eine tapfere Frau, die abwechselnd mit ihren Wehen und ihrem überforderten Ehemann kämpft. Bis zum Schluss ist unklar, was die härtere Herausforderung ist!

Die ganze Welt guckte jedenfalls gebannt hin! Teilweise belustigt, teilweise schockiert! Robbie zeigt erst sich selbst singend, dann seine Frau schwitzend, und dann wieder sich selbst - zur falschen Zeit das Falsche sagend. Ungewöhnlich? Für eine Geburt - nein! Es mit der ganzen Welt zu teilen - ja! Und genau deshalb fragen sich viele "Robbie, warum machst Du sowas?"

Ehe die Verurteilter den armen Ex-Pop- und aktuellen YouTube-Star jetzt lautstark nieder-haten, kann ich nur an alle appellieren: habt ein bisschen Verständnis, bitte! Da kann Robbie kann nämlich nichts für die zwanghafte virale Verbreitung seiner Intimsphäre. Schuld ist eine Mischung aus Zeitgeist und Genen. Man wird nicht einfach so Popstar! Dazu gehört schon eine gehörige Portion Rampensau und Mittelpunkt-Wahn. Egal, was Du machst - alle gucken hin. Und alle finden es super. Dieses Gefühl macht süchtig!

Die ersten Tweets über die Geburt interessierten Tausende

Die Anfänge kennen viele! Wir Normalos bloggen und tweeten ja schon was das Zeug hält, um der Welt zu zeigen, dass es uns gibt. Menschen haben das dringende Bedürfnis, Spuren zu hinterlassen, Aufmerksamkeit zu erzeugen, um eine Bedeutung zu haben. Die heutige Grundlage des menschlichen Selbstverständnis lässt sich zusammenfassen in: – ich internette, – also bin ich! Die Anzahl der Klicks und Likes unserer Tweets und Komments bestimmen über unser Wohlbefinden.

Als ehemaliger Star hat Robbie dieses Gefühl in zehnfacher Potenz! Der Entzug war einfach zu stark. Pillen, Pulver und Hochprozentiges hat er hinter sich gelassen, aber die ewige Abhängigkeit einer einstigen Rampensau nach Aufmerksamkeit schwelt weiter.

Die Bühne hat er aber schon ewig nicht mehr gesehen. 'Take That' plant neue Konzerte - sie werden jetzt schon gefeiert - allerdings alles ohne ihn! Und plötzlich hat er wieder die Chance im medialen Mittelpunkt zu stehen. Ein einfaches 'Oben ohne'- Foto interessiert nur noch 100 Fans. Die ersten Tweets über die bevorstehende Geburt gingen dann schon in die tausende. Die Versuchung, wieder Millionen Menschen zu faszinieren war eben einfach zu groß!

Und was kommt nach dem Hype? Wir warten auf den Diector’s Cut, wo es wahrscheinlich noch das weltexklusive Bonusmaterial gibt, auf dem Ayda mit ihrem Muttermund das Geschehen fluchend kommentiert! Was? Ach da war der Akku gerade leer? Hmm, Robbie, dann muss ja wohl Baby Nr. 3 her! Für das nächste Event-Movie- "Wilde Wehen2- jetzt from inside" Wo wir nicht nur noch ausführlicher und noch näher dabei sind. Man kann auch zwischen "Wilde Wehen 1" und "Wilde Wehen 2"- noch das Hot & Quick Movie: "Wilde Zeugung" produzieren. In der schwitzenden Hauptrolle Robbie Williams - in der diesmal komfortablen, "na dann mach mal Schatz"- Position Ayda Field. Das wird doch garantiert der schnellste Blockbuster aller Zeiten!

Anzeige