STRICKEN STRICKEN

Rippenmuster stricken: So gelingt die schöne Struktur

Rippenmuster stricken - so geht's ganz leicht!

Variieren Sie doch mal beim Strickmuster und probieren das Rippenmuster aus! Vor allem für Schals und Mützen eignen sich die Maschen sehr gut. Durch die hohe Elastizität wird es auch gerne für Bündchen an Ärmeln verwendet. Rippenmuster stricken lernen ist überhaupt nicht schwer! In unserer Anleitung können Sie die Schritte peu à peu nachempfinden!

Da alle Strickmuster auf denselben Grundlagen basieren, ist das Stricken von Rippenmuster ein Leichtes. Die Grundstrickarten bestehen aus den rechten und linken Maschen. Muster werden erzeugt, indem die Maschenarten kombiniert werden. Nun macht speziell das Rippenmuster aus, dass sich rechte und linke Masche abwechseln.

Der erste Schritt besteht darin, die Randmasche abgleiten zu lassen. Nun beginnen Sie mit dem Stricken der rechten Masche. Der Übergang zur linken Masche wird geschaffen, indem der Faden vor die Nadel gelegt wird. Im Anschluss wird dann die linke Masche gestrickt. Das Projekt führen Sie nun einfach im Wechsel fort: Eine rechte Masche wird gefolgt von einer linken – und wieder von vorn.

Doch Achtung! Worauf Sie achten müssen, wenn Sie das Strickteil wenden: Stricken Sie rechte Masche auf rechte Masche bzw. linke Masche auf linke Masche.

Wenn Sie sich an diese Schritte halten, gelingt Ihnen in kurzer Zeit ein hübsches Rippenmuster. Na, auf den Geschmack gekommen? Dann nichts wie ran an Nadel und 'Faden' und mit Hilfe der Videoanleitung ganz leicht 'nachstricken'!

Anzeige