BABY BABY

Riesen-Baby: Frau bekommt Baby mit 14 Pfund Geburtsgewicht

Caroline und Bryan Ruscak waren geschockt über das Geburtsgewicht ihrer Tochter (Bild: Massachusetts General Hospital)
Caroline und Bryan Ruscak waren geschockt über das Geburtsgewicht ihrer Tochter (Bild: Massachusetts General Hospital) © © Massachusetts General Hospital

Carisa ist doppelt so schwer wie Neugeborene im Durchschnitt

Caroline Ruscak und ihr Mann Bryan aus Boston ahnten schon, dass ihr Baby groß sein würde. Aber wie viel ihre Tochter nach der Entbindung dann tatsächlich auf die Waage brachte, war für sie ein Schock. Mit 14 Pfund – umgerechnet 7 Kilo – wiegt die „kleine“ Carisa etwa doppelt so viel wie das durchschnittliche Geburtsgewicht bei Babys.

Die Ärzte und Schwestern des Massachusetts General Hospital, in dem Carisa per Kaiserschnitt zur Welt kam, waren sprachlos. Carolines Tochter ist das größte Baby, das im letzten Jahrzehnt dort entbunden wurde. Mit knapp 56 Zentimetern Größe und 7 Kilo schwer ist Carisa als Neugeborene etwa so groß wie ein durchschnittliches 6 Monate altes Baby. „Wir sind selbst große Leute. Also macht es Sinn“, erklärte Caroline Ruscak in einem Interview mit einem amerikanischen Fernsehsender.

Bei ihrem letzten Kontrolltermin, drei Wochen vor der Geburt, wurde Caroline erklärt, dass ihr zweites Kind etwa fünf Kilo schwer sein würde. Die erste Tochter des Paares, mittlerweile zwei Jahre alt, wog bei ihrer Geburt ebenfalls fast fünf Kilo, so dass die Beiden nicht überrascht waren. Allerdings verlief die Schwangerschaft für die Mutter dieses Mal deutlich unangenehmer und mit mehr Schmerzen. Carolin nervte zudem, dass Menschen auf der Straße sie ständig fragten, ob sie mit Zwillingen schwanger sei.

„Wir erwarteten ein großes Baby, allerdings nicht ein SO großes“, erklärte die Ärztin Dr. Jennifer Kickham, die bei der Entbindung half. Trotz ihres hohen Gewichtes ist Carisa aber ein gesundes und putzmunteres Baby und darf bald schon mit ihren Eltern nach Hause gehen.

Anzeige