Richtiges Timing vor Weihnachten: Dann ist der perfekte Zeitpunkt für den Geschenkekauf

Wann welches Geschenk kaufen?

Weihnachtsgeschenke werden immer teurer, je näher Weihnachten rückt. Diese Vermutung, die mancher bereits hegt, wurde jetzt vom Hamburger Preisvergleichsportal evendi grundsätzlich bestätigt. Allerdings gibt es in der Preisentwicklung je nach Produkt-Kategorie einige gravierende Unterschiede. Für manche Geschenke sinkt der Preis in Richtung Weihnachten sogar.

Weihnachtsgeschenke werden vor dem Fest meist teurer
Das ist die Spielzeug-Preiskurve von Anfang November bis nach Weihnachten: Bis kurz vor Heiligabend steigen die Preise um durchschnittlich 17 Prozent.

Sollten Sie jedoch Spielsachen und Parfüm verschenken wollen, dann sollten Sie jetzt Gas geben. Jeder Tag zählt: Die Preise für Spielsachen steigen zwischen Mitte November und Weihnachten um satte 17 Prozent an. Parfüm wird bis Weihnachten im Schnitt um 4 Prozent teurer. Einzelne stark nachgefragte Marken ziehen preislich aber bis 25 Prozent an!

Wer meint, für Parfüm den Einstiegs-Zeitpunkt bereits verpasst zu haben, der könnte immerhin einen Gutschein verschenken, der nach Weihnachten – am besten erst ab Mitte Januar - eingelöst, einen günstigeren Preis erwarten lässt.

Anders ist es bei Uhren und Bekleidung: Für beide Geschenk-Kategorien gilt, dass die Preise bis Weihnachten sinken! Bei Uhren sind es im Schnitt 9 Prozent, bei Bekleidung rund 5 Prozent. Wer die Nerven dazu hat, sollte also noch warten. Für Uhren und Bekleidung ist Heiligabend 15:30 Uhr also ein idealer Zeitpunkt – zumindest, was den Preis betrifft.

Andere beliebte Geschenke wie Smartphones, Tablets und Unterhaltungselektronik zeigen keine Preisbewegungen in Richtung Weihnachten, so evendi. Hier sollte man die Augen aufhalten, ob es womöglich Rabattaktionen gibt.

Anzeige