GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Richtig sitzen: Ist es ungesund, die Beine übereinander zu schlagen?

Beine überschlagen ist bequem, aber ungesund
Beine überschlagen ist bequem, aber ungesund Vorsicht, liebe Frauen! 00:00:23
00:00 | 00:00:23

Thrombose- und Bluthochdruck-Gefahr? Richtig sitzen ist wichtig

Wer kennt es nicht? Kaum hat man sich hingesetzt, werden die Beine übereinander geschlagen. Diese Sitzposition ist nicht nur bequem, sie verhindert auch unliebsame Blicke unter den Rock. Doch Forscher warnen jetzt vor genau dieser Sitzposition: Angeblich drohen dadurch sogar gesundheitliche Probleme.

Richtig sitzen
Besonders bei Frauen beliebt: Beim Sitzen werden die Beine übereinander geschlagen. © picture alliance / dpa Themendie, Monique Wuestenhagen

Wie in mehreren Studien ermittelt wurde, kann das Überschlagen oder Kreuzen der Beine zu Krampfadern, Haltungsschäden, abgeklemmten Nerven oder Bluthochdruck führen. Wichtig ist bei diesen Ergebnissen das Wort 'kann' - denn es ist nicht bewiesen, dass das Überschlagen der Beine der Auslöser für diese Probleme ist. Wir haben die einzelnen Punkte unter die Lupe genommen.

Beim Überschlagen der Beine sollen Krampfadern entstehen. Die Erklärung klingt zunächst einleuchtend: Die Venen in den Beinen werden zusammengedrückt, wodurch sich die Blutgefäße verengen und die Venen anschwellen. Doch selbst die Forscher sind sicher, dass das Kreuzen der Beine nicht der einzige Auslöser für Krampfadern sein kann, denn auch die Genetik, Übergewicht, zunehmendes Alter oder eine Schwangerschaft sind wichtige Indikatoren.

Versuchen Sie, regelmäßig aufzustehen

Werden wirklich die Nerven abgeklemmt, wenn ein Mensch die Beine kreuzt? Gefährdet ist angeblich der Wadeninnennerv, der sich direkt hinter dem Knie befindet. Sitzt ein Mensch zu lange mit überkreuzten Beinen, schlafen die Beine ein. Im schlimmsten Fall kann es sogar zur 'Peroneuslähmung' kommen, durch die sich die Zehen und der Fuß gar nicht mehr heben lassen. Doch das Risiko einer Lähmung ist schwindend gering, denn niemand bleibt freiwillig über mehrere Stunden in einer unbequemen und schmerzhaften Position.

Das Risiko von Haltungsschäden durch das Überschlagen der Beine ist jedoch schon höher. Wer länger als drei Stunden täglich in dieser Position sitzt, riskiert eine Fehlhaltung und Krümmung des Rückens. Also lieber öfter die Beine entwirren!

Bewiesen ist jedoch, dass das Überschlagen zu zeitweisem Bluthochdruck führen kann. Der sinkt allerdings schnell wieder, sobald eine neue Sitzposition eingenommen wurde. Besonders Frauen, bei denen ein Thrombose-Risiko besteht, sollten genau auf ihre Sitzhaltung achten. Abschließend lässt sich sagen, dass das Überschlagen der Beine zu den genannten Schäden führen KANN. Das muss allerdings nicht zwingend passieren. Am besten ist es, wenn gar nicht erst lange zu sitzen - egal in welcher Position. Versuchen Sie im Tagesverlauf, jede Stunde mindestens einmal aufzustehen.

Anzeige