GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Rheuma bei Kindern: Immer mehr Kinder leiden an rheumatischen Beschwerden

Ursachen und Behandlung von Kinderrheuma
Ursachen und Behandlung von Kinderrheuma Rheuma ist keine Alte-Leute-Krankheit 00:03:14
00:00 | 00:03:14

Kinderrheuma bleibt oft unerkannt

Bei Rheuma denken viele nur an eine 'Alte-Leute-Krankheit'. Doch auch Kinder können bereits an der schmerzhaften Autoimmunkrankheit leiden. Leider bleibt diese viel zu oft unentdeckt. Dabei ist eine frühe Diagnose von Kinderrheuma besonders wichtig für eine erfolgreiche Behandlung.

Lea Marie gehört zu den etwa 40.000 Kindern, die mit der Diagnose Rheuma leben. Mit neun Jahren bekam das Mädchen plötzlich Schmerzen im Knie. So schlimm, dass sie schließlich in die Notaufnahme eines Krankenhauses eingeliefert werden musste. Die schockierende Diagnose: Rheuma. Schlagartig hat sich alles im Leben von Lea Marie und ihrer Familie verändert.

Denn seit jenem Tag wird ihr Leben von Schmerzen bestimmt. Schon nach dem Aufstehen klagt sie über starke Schmerzen in den Gelenken. An manchen Tagen kann die Schülerin kaum noch laufen, das heißt - nicht zur Schule gehen. An solchen Tagen ist das sonst so fröhliche Mädchen der Verzweiflung nahe: „Es tut einem alles weh und die Gefühle sind im Keller", sagt sie im RTL-Interview. "Man will dann einfach nur weinen und alleine sein.“

Immer mehr Kinder leiden an Rheuma

Rheuma ist eine Autoimmunkrankheit: In einem gesunden Körper erkennt das Immunsystem fremde und potenziell gefährliche Substanzen und vernichtet sie. Bei Rheuma-Patienten arbeitet die Abwehr des Körpers aber stärker als nötig und greift dadurch auch körpereigenes Gewebe an. Kinder-Rheumatologe Michael Rühlmann erklärt: „Rheumatische Erkrankungen haben viele Ursachen: Zum einen spielen Erbanlagen eine Rolle. Aber auch Infektionen, Vorerkrankungen und Stresssituationen, können zum Ausbruch einer rheumatischen Erkrankung führen.“

Trotz all der Einschränkungen im Alltag bleibt Lea Marie optimistisch. Sie will sich durch ihr Rheuma nicht einschränken lassen und hofft, dass ihre Rheuma-Symptome eines Tages wieder verschwinden – genauso plötzlich wie sie aufgetaucht sind.

Wie Sie Kinderrheuma behandeln können und worauf Sie dabei besonders achten müssen, sehen Sie im Video.

Anzeige