SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Retorten-Baby zwölf Jahre nach künstlicher Befruchtung in China geboren

Dieses Baby wurde vor 12 Jahren gezeugt
Dieses Baby wurde vor 12 Jahren gezeugt Geburt dank künstlicher Befruchtung 00:01:06
00:00 | 00:01:06

Noch nie wartete ein Embryo so lange auf seine Geburt!

In China ist am 24. Februar ein Kind geboren worden, welches aus einer vor zwölf Jahren befruchteten Eizelle entstanden war. Das meldet die Nachrichtenagentur 'Xinhua'. Die Mutter des Kindes, der Ärzte die Eizelle bereits 2003 entnahmen und mit dem Sperma ihres Ehemannes befruchteten, leidet am Polyzystischem Ovarial-Syndrom (PCOS), welches eine natürliche Schwangerschaft nahezu unmöglich macht. Der Embryo lag rund zwölf Jahre im Tiefkühlfach der Klinik und macht die Chinesin nun zur Mama des ältesten Retorten-Babys des Welt: Noch nie wartete ein Embryo so lange auf seine Geburt!

Retorten-Baby
Das ist das älteste Retorten-Baby der Welt © imago/Xinhua, imago stock&people

Zwölf Eizellen hatten Fertilitätsexperten der Frau 2003 entnommen und sie befruchtet. Sie hatte da längst versucht, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, doch PCOS machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Zwei befruchtete Eizellen haben die Mediziner ihr direkt eingepflanzt, da klar war, dass eine den Eingriff schon rein statistisch gesehen nicht überleben würde. Und sie behielten recht: Ein Embryo entwickelte sich wie erwartet nicht weiter, einer dafür umso mehr. Frau Li gebar 2004 ihren ersten Sohn.

Doch als in China 2015 die Ein-Kind-Politik auch offiziell beendet wurde, war die 40-Jährige bereits mit Embryo Nummer 2 schwanger - sie trug da einen der 2003 gezeugten Embryos in ihrer Gebärmutter! Ein voller Erfolg für sie und die Ärzte: 12 Jahre nach der Befruchtung kam jetzt, im Februar 2016, im Tangdu Hospital in der Provinz Shaanxi, ihr zweiter Sohn zur Welt. Sein Gewicht: ordentliche 3.440 Gramm.

Mittlerweile leben Schätzungen zufolge rund fünf Millionen Retorten-Babys auf der Welt. Das erste "Baby" ist heute 38 Jahre alt - die Britin Louise Brown wurde durch ihre damals ungewöhnliche Zeugung weltberühmt. In Deutschland feierte man 1982 das erste künstlich erzeugte Leben.

Anzeige