SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Reisen in der Schwangerschaft: Tipps für den Urlaub mit Babybauch

Tipps zu Flug, Reisezeit und den optimalen Zielen
Tipps zu Flug, Reisezeit und den optimalen Zielen Schwanger in den Urlaub 00:02:06
00:00 | 00:02:06

Optimal sind Reisen zwischen dem 4. und 6. Monat

Viele Schwangere wollen mit ihrem Partner noch einmal in Urlaub fahren und die Zweisamkeit genießen, bevor das Baby kommt. Dabei stellen sich jedoch viele Fragen: Darf ich schwanger fliegen oder schade ich damit dem Ungeborenen? Wann ist die beste Reisezeit? Und welche Reiseziele eignen sich am besten? Die Frauenärztin Dr. Marion Krawitz beantwortet die wichtigsten Fragen.

Generell gilt das mittlere Schwangerschaftsdrittel als günstigste Reisezeit während der Schwangerschaft. Im ersten Schwangerschaftsdrittel haben viele Frauen mit Übelkeit und starker Müdigkeit zu kämpfen. Zudem besteht in dieser Phase noch eine erhöhte Gefahr für Blutungen oder eine Fehlgeburt. Daher raten Ärzte in dieser Zeit eher von Reisen ab. Zwischen dem vierten und sechsten Monat lässt die anfängliche Übelkeit nach und der Bauch ist noch nicht so groß, dass er Rückenprobleme oder sonstige Beschwerden verursacht. Aber wenn es der Schwangeren gut geht und alle Vorsorgeuntersuchungen unauffällig verlaufen, steht auch dem Reisen zu einem späteren Zeitpunkt nichts im Wege. Sie sollten sich aber in jedem Fall mit Ihrem Frauenarzt oder der betreuenden Hebamme kurzschließen.

Denken Sie an Mutterpass und Versichertenkarte

Gerade Flugreisen werfen häufig Fragen auf: Bis wann dürfen Schwangere überhaupt fliegen? „Flugreisen kann man generell in der Schwangerschaft gut machen. Am besten bis zur 33. oder 34. Schwangerschaftswoche“, erklärt die Frauenärztin. Wenn es bis zur Geburt noch weniger als acht Wochen sind, kann die Fluggesellschaft der Schwangeren allerdings den Flug verbieten oder ein Unbedenklichkeits-Attest vom Arzt verlangen. Wenn Sie also nach der 32. Woche beziehungsweise dem achten Monat noch einen Flug planen, sollten Sie sich vorab bei Ihrer Airline informieren, wie die Voraussetzungen sind. Zur Thrombose-Vorbeugung sollten Sie außerdem viel trinken, immer wieder aufstehen und gegebenenfalls Thrombosestrümpfe tragen.

Und welche Reiseziele eignen sich für Schwangere? Am geeignetsten für Schwangere sind Ziele innerhalb Europas. Vorteil: Es gibt keine allzu großen Klimaunterschiede, die Anreise dauert nicht so lange und es gibt keine Zeitverschiebung, die Körper und Kreislauf zusätzlich belastet. Für Sonnenanbeter hat Krawitz folgenden Tipp: „In der Schwangerschaft sollte die Außentemperatur generell die Körpertemperatur nicht übersteigen. Deshalb sollten Sie sich im Urlaub nicht zu lange in der Sonne aufhalten.“ Zudem rät die Ärztin, bei heißen Temperaturen ein nasses Handtuch über den Bauch zu legen.

Krawitz empfiehlt außerdem Folgendes: „Ich würde mich als Schwangere im Vorfeld über Risiken erkundigen und informieren, ob Impfungen nötig sind.“ Auch sollte geklärt werden, wie die medizinische Versorgung vor Ort ist, ob es Krankenhäuser gibt und ob ein Rücktransport nach Deutschland möglich ist, empfiehlt die Frauenärztin. „Und ich würde mich erkundigen, ob die Krankenversicherung auch im Ausland gilt.“

Zu guter Letzt: Denken Sie an Ihre Krankenversichertenkarte und den Mutterpass. Dann können Sie, Ihr Partner und der Nachwuchs den Urlaub unbeschwert genießen. In diesem Sinne: gute Reise!

Anzeige