HOROSKOP HOROSKOP

Rangliste mit FBI-Daten offenbart: Das ist das gefährlichste Sternzeichen

Das sind die gefährlichsten Sternzeichen
Das sind die gefährlichsten Sternzeichen Die Top 12 00:02:37
00:00 | 00:02:37

FBI-Liste zeigt, welche Sternzeichen als gefährlich gelten

Ob jemand eher gelassen ist oder aufbrausend, eher leidenschaftlich oder kreativ, sehen Astrologen häufig im Sternzeichen begründet. Sogar einige Studien scheinen zu belegen, dass das Geburtsdatum mit bestimmten Charakterzügen in Zusammenhang steht. Eine FBI-Liste soll nun Aufschluss darüber geben, welche Sternzeichen die gefährlichsten sind.

Besonders viele Mörder sind im selben Sternzeichen geboren

Die Rangliste basiert auf Daten, die das amerikanische FBI veröffentlicht hat. Darauf sind die gefährlichsten Serienmördern und Psychopathen mitsamt ihrer Geburtstage notiert. Das Portal 'Daily Occupation' sortierte die Mörder dann nach ihrem Sternzeichen. Je mehr Verbrecher einem Sternzeichen zugehörten, desto gefährlicher wurde es eingestuft.

Dabei kristallisierte sich ein Sternzeichen als ganz besonders gefährlich heraus, denn es sind mit Abstand die meisten Serienkiller und Psychopathen in der Liste in diesem Tierkreiszeichen geboren. Welches Sternzeichen das ist, und wem man laut dieser Auswertung eher ungefährliche Wesenszüge zuspricht, das sehen Sie im Video.

Löwe, Zwillinge und Wassermann

Auch wenn man es kaum glaubt: Löwen gelten laut der FBI-Liste als eher ungefährlich. Relativ wenige Mörder sind im Tierkreiszeichen des Löwen geboren. Auch beim Sternzeichen Zwillinge trügt der Schein: Man sagt ihnen zwar nach, sie hätten zwei Gesichter – eine mordlustige gehört aber nicht dazu. Wassermänner scheinen ebenfalls vom Wesen her nicht bösartig zu sein. Im Verhältnis zu den anderen Sternzeichen gibt es nur sehr wenige Mörder, die in diesem Tierkreiszeichen geboren sind. Möglicherweise lässt der den Wassermann-Geborenen zugesprochene Gerechtigkeitssinn dies nicht zu.

Fische, Waage und Jungfrau

Fische sind nicht ganz ohne. In der FBI-Statistik finden sich einige Serienkiller, die in diesem Sternzeichen geboren sind - wie zum Beispiel Serienmörder John Wayne Gacy. Er wurde wegen Vergewaltigung und Ermordung von 33 Jungen und Männer verurteilt. Waage-Geborene hingegen sind nicht besonders häufig in der die FBI-Statistik zu finden. Die Anzahl der Mörder unter den Jungfrauen ist eher durchschnittlich. Vielleicht liegt das daran, dass sie wegen ihres Perfektionismus seltener erwischt werden?

Widder, Steinbock und Stier

Widder, Steinböcke und Stiere sind infolge der FBI-Daten eher als gefährlich einzustufen. Der Serienmörder mit den meisten nachgewiesenen Morden, Dr. Harold Shipman, war ein Steinbock. Er hatte 218 Menschen auf dem Gewissen. Auch der russische Serienmörder Alexander Pitschuschkin wurde für mehrfachen Mord verurteilt. Er selber hatte ausgesagt, 61 Menschen getötet zu haben. Er ist im Sternzeichen Widder geboren. 

Schütze, Krebs und Skorpion

Bei Schützen, Krebsen und Skorpionen hat man es mit gefährlichen Zeitgenossen zu tun. Der FBI-Liste zufolge gehören besonders viele Verbrecher diesen Tierkreiszeichen an. Darunter der im Sternzeichen Skorpion geborene Robert 'Willie' Pickton, ein sechsfacher Frauenmörder aus Kanada. Oder auch Theodore 'Ted' Bundy, der für die Ermordung von 28 Mädchen und Frauen verurteilt wurde. Er war Sternzeichen Schütze. Auch Krebse gelten dieser Auswertung zufolge als recht mordgierig.

Anzeige