FITNESS FITNESS

Ran an den Speck: So trainieren Sie Ihren Fettstoffwechsel

von
HIIT Workout: Übungen für den ganzen Körper
HIIT Workout: Übungen für den ganzen Körper Schnell und gesund abnehmen 00:20:15
00:00 | 00:20:15

Erst wenn der Fettstoffwechsel arbeitet, purzeln die Pfunde

Es ist doch erstaunlich mit welcher Selbstverständlichkeit Profisportler in dem, was sie tun, bis an ihre Grenzen gehen. Woher nehmen sie nur all diese Energie, von der Hobbysportler nur träumen können? Die Antwort: aus dem Fettstoffwechsel! Wie Sie Ihren Fettstoffwechsel für noch mehr Leistungsfähigkeit trainieren können, lesen Sie hier.

Sie wollen mehr Leistung im Sport abrufen und dabei noch ordentlich Kalorien und Fett verbrennen? Dann sollten Sie damit anfangen, gezielt Ihren Fettstoffwechsel zu trainieren.

Was ist der Fettstoffwechsel?

Der Fettstoffwechsel ist Teil des sogenannten Metabolismus, der in unserem Körper für alle biochemischen Ab- und Aufbauprozesse der Zellen sorgt. Oft sprechen wir im Rahmen von Metabolismus nur vom Stoffwechsel, den wir gezielt durch intensives Training wie HIIT ankurbeln wollen. Neben dem Fettstoffwechsel gibt es allerdings noch den Kohlenhydratstoffwechsel, Eiweißstoffwechsel und Mineralstoffwechsel.

Wollen wir unseren Körper ans Limit seiner Leistungsfähigkeit treiben, helfen uns dabei vor allem Fette, denn sie sind für den Körper die größten Energielieferanten und Energiespeicher. Nahrungsfette liefern sogar mehr als doppelt so viel Energie wie Kohlenhydrate und Eiweiß.

Das Geheimnis der Profisportler

Deshalb liegt das Geheimnis der schier unendlichen Ausdauer von Profisportler darin, dass sie gezielt ihren Fettstoffwechsel trainieren. Denn: Je mehr der Körper Energie aus seinen Fettreserven zieht, desto länger bleibt er leistungsfähig. Wie das funktioniert? Indem die Sportler einen Großteil des Trainings in den Aufbau von Grundlagen investieren.

Heißt konkret: Lange, extensive, dafür aber auch gleichmäßige Belastungen stehen auf dem Trainingsplan. Denn soll der Körper Fett verbrennen, benötigt er vor allem Zeit und Sauerstoff. Je öfter und konstanter Sportler auf diese Weise trainieren, desto besser wird sich auch ihr Körper an diesen Trainingsreiz anpassen und sich an die optimale Fettverwertung unter körperlicher Belastung annähern.

Fehler beim Fettstoffwechsel-Training

Versuchen Sie ein Mischtraining beim Aufbau Ihres Fettstoffwechsels zu vermeiden. Jeder von uns ist bei einer Radtour sicherlich schon mal, wenn auch unwissentlich, in die Verlegenheit eines Mischtrainings gekommen: Ebene Passagen wechseln sich mit Abfahrten ab, danach kommt wieder ein harter Anstieg, den man auch so schnell wie möglich hinter sich bringen will und beim Hochfahren so richtig Gas gibt und förmlich in den Berg hineinspringt.

Das sieht für das ungeübte Auge vielleicht beeindruckend aus, bringt dem Fettstoffwechsel aber gar nichts. Denn dabei schnellt lediglich der Puls in die Höhe, die Muskeln bilden ordentlich Laktat, versäuern (Stichwort Muskelkater) und der Fettstoffwechsel ist gehemmt.

Der einzige Weg, den Körper so zu trainieren, dass er seine Energie aus gespeicherten Fetten zieht ist, ihn gleichbleibend und bei geringer Intensität regelmäßig zu belasten. So kommt es dazu, dass der Körper professioneller Sportler selbst bei einer Belastung von nur 80 Prozent bereits Energie aus den Fettspeichern zieht und diese verbrennt. Und dabei läuft er noch nicht mal auf Anschlag.

Ernährungstipps für den Fettstoffwechsel

Zum Schluss noch ein paar kleine Ernährungstipps:

  • Nehmen Sie unmittelbar vor der Trainingseinheit keine Mahlzeiten mehr zu sich, denn ist der Blutzuckerspiegel erhöht, wird die Fettverbrennung gehemmt.
  • Nehmen Sie während des Trainings nicht zu viel Nahrung zu sich, auch das bremst die Fettverbrennung. Ideal: Trinken Sie in der ersten Stunde viel Wasser, danach können Sie mit Isogetränken starten.
  • Verzichten Sie allgemein bei Ihrer Ernährung auf zu viele Kohlenhydrate.
  • Ein fetthaltiges Frühstück vor dem Training fördert die Fettverbrennung: Klingt widersprüchlich, ist aber so!

Aber Vorsicht: Gänzlich auf Kohlenhydrate verzichten sollten Sie nicht, denn das schwächt in Kombination mit einem Fettstoffwechsel-Training das Immunsystem!

Abnehmfehler: Das müssen Sie ändern!
Abnehmfehler: Das müssen Sie ändern! Vor allem morgens 00:01:12
00:00 | 00:01:12

Wenn Sie wissen möchten, mit welchen anderen Tricks Sie Ihre Pfunde zum Schmelzen bringen können, dann klicken Sie sich einfach durch unsere Videos aus den Bereichen Gesundheit und Fitness!

Anzeige