Rätselhaftes Tiersterben in Indien: Haben sich diese Affen zu Tode erschreckt?

Haben sich diese Affen zu Tode erschreckt?
Haben sich diese Affen zu Tode erschreckt? Rätselhaftes Tiersterben in Indien 00:00:30
00:00 | 00:00:30

Video zeigt, wie die leblosen Körper abtransportiert werden

Sie liegen am Boden, als würden sie friedlich schlafen - aber die Blackbuck-Affen sind tot. Ein Video aus dem indischen Bundesstaat Uttar Pradesh zeigt, wie Waldarbeiter des Mohammdi-Parks die leblosen Tiere einsammeln und in Plastikbeutel packen. Experten vermuteten zunächst, dass das mysteriöse Massensterben durch eine Krankheit ausgelöst wurde. Doch eine Obduktion ergab: Alle Affen starben quasi zur gleichen Zeit durch einen plötzlichen Herzstillstand. Ein Ergebnis, das die ganze Geschichte noch rätselhafter macht. 

Ein Massen-Herzinfarkt wegen einer Raubkatze? Tierschützer sind skeptisch

In Indien kursieren gerade verschiedene Theorien zur Todesursache der Tiere. Aber welche ist die Richtige? Keines der toten Tiere weist Verletzungen auf. "Wir gehen davon aus, dass die Affen sich durch das Brüllen eines Tigers zu Tode erschreckt haben", sagte der Park-Ranger Shri Yadav der Zeitung 'Times of India'. "Dieses Gebiet ist das Revier eines Tigers." Waldarbeiter fanden in der Nähe auch Spuren eines ausgewachsenen Tigers, der wenige Tage vor dem Affensterben einen Menschen getötet haben soll.

Ein Massen-Herzinfarkt wegen einer Raubkatze? Dorfbewohner und Tierschützer sind skeptisch. Blackbuck-Affen gelten zwar als besonders sensibel, aber Tigergeräusche sind für sie nichts Besonderes. "Affen sind wilde Tiere, sie sterben nicht auf diese Art und Weise. Es ist wahrscheinlicher, dass sie alle an einer Infektion litten, die sie das Leben gekostet hat", zitiert die 'Times of India' den Tierarzt Dr. Brijendra Singh. 

Eine tödliche Infektion der Tiere scheint ausgeschlossen

Einige Dorfbewohner gehen davon aus, dass Bauern aus der Gegend die Affen vergiftet haben. Doch bei der Untersuchung der Tierleichen fanden sich keine Spuren eines Giftes. Auch eine Infektion scheint ausgeschlossen.

War am Ende also doch ein extrem furchteinflößender Tiger schuld? Wir werden es wohl nie erfahren. 

Anzeige