Quälerei oder Professionalität? Russischer Kinderarzt löst Shitstorm aus

Die Behandlung des Arztes löst Kontroversen im Netz aus

Ein Video aus Russland sorgt für heftige Diskussionen und löst im Internet einen wahren Shitstorm aus. In einem Krankenhaus in Sankt Petersburg untersucht ein Kinderarzt einen Säugling. Und dabei geht er nicht gerade zartfühlend mit dem kleinen Baby um: Er dreht und biegt die Gliedmaße des schreienden Säuglings unsanft und ruppig in alle Richtungen, bewegt das kleine Köpfchen heftig von links nach rechts und schüttelt das Baby, das ganz bitterlich weint. Es handelt sich bei der Prozedur wohl um eine orthopädische Untersuchung, aber nach einer zartfühlenden Behandlung sieht das Ganze irgendwie nicht aus.

Im Netz löst das Video des Arztes heftige Kontroversen aus, zahlreiche User empören sich über die unsanfte Art des russischen Orthopäden, andere attestieren ihm dagegen hohe Professionalität und medizinisches Können.

Der deutsche Kinderarzt Stefan Ebner ist bei diesen Bildern und vor allem vom Tempo seines Kollegen etwas irritiert. "Die Handbewegungen wirken komisch, das mag aber auch an dem anderen Kulturkreis liegen und die Gelenkuntersuchungen sind ungewöhnlich", sagt er im Interview mit RTL. Fest steht aber, dass das Baby keine bleibenden Schäden davongetragen hat.

Anzeige