Pyjamas: Grund für Sexflaute?

Pyjamas: Grund für Sexflaute?
© iStockphoto

Pyjamas sind absolute Lustkiller

Was tragen Sie am liebsten nachts? Einen besonders kuscheligen Pyjama, ein T-Shirt im XXL- Format und dazu ein Paar Shorts? Oder vielleicht ein Nachthemd? Ihre Nachtwäsche kann Ihre Lust auf Sex beeinflussen. Das will zumindest eine neue Studie herausgefunden haben.

Dass Deutsche einfach splitterfasernackt in die Kissen hüpfen, scheint nämlich längst aus der Mode gekommen zu sein. Viel lieber kuscheln sie sich in warme Schlafanzüge: unerotisch, aber gemütlich. Und da sind Sie Wissenschaftler einig: Kuschelige Pyjamas mit Bärchen, Blümchen & Co. könnten der Grund für Sex-Flaute im Bett sein!

Den Pyjama einfach mal im Schrank lassen

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass vor zehn Jahren noch rund 13 Prozent der Bürger das Nacktschlafen bevorzugten. Heute sind es nur noch neun Prozent. Aber wie soll auch prickelnde Erotik aufkommen, wenn Frau neben ihrem Partner liegt, der sich im gemütlichen Bärchen-Pyjama in Embryo-Stellung unter die warme Bettdecke kuschelt?

Daher: Ab und zu die Heizung etwas aufdrehen, den Pyjama mit lustigen Motiven im Schrank lassen und den nackten Sprung in die Federn wagen. Das verspricht Erotik pur.

Anzeige