PSYCHOLOGIE PSYCHOLOGIE

Psychologie-Trick: Darum sollte Frau nicht hungrig ins Schuhgeschäft

Darum sollte Frau nie hungrig ins Schuhgeschäft
Darum sollte Frau nie hungrig ins Schuhgeschäft Geld sparen mit einfachem Psychotrick 00:00:18
00:00 | 00:00:18

So trotzen Sie den Verlockungen im Schuhgeschäft

Hungrig einkaufen zu gehen, kann sich schnell rächen – auch im Schuhgeschäft. Was bisher nur für den Lebensmitteleinkauf galt, spielt auch beim Schuh-Shoppen eine wichtige Rolle. Fest steht: Wer mit leerem Magen in den Supermarkt geht, kauft nicht nur ungesündere, sondern auch mehr Nahrungsmittel ein.

Nicht hungrig einkaufen gehen
Hungrig einkaufen zu gehen ist keine gute Idee. © picture alliance / dpa, Matthias Balk

Neu ist hingegen, dass sich Hunger auch auf andere Bereiche, wie den Schuh-Kauf auswirkt, wie Wissenschaftler nun herausfanden. Denn durch das Hungergefühl nimmt die Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns ab. Dadurch werden wir anfälliger für äußere Reize und treffen unüberlegtere Entscheidungen. Gerade Frauen treibt ein knurrender Magen so unbewusst zum Kauf an. Und das sorgt auf Dauer zwar für einen vollen Schuhschrak, geht aber auch ganz schön aufs Portemonnaie.

Übrigens: Um den Verlockungen im Laden zu widerstehen, raten Experten, im Vorfeld stets eine Kleinigkeit zu essen. Na dann, guten Appetit!

Anzeige