Progerie-Mädchen Hayley mit 17 Jahren gestorben: Im Körper einer 100-Jährigen

Hayley Okines liett an Progerie. Nun ist sie tot.
Ihr Lebensmut war ungebremst. Nun ist Hayley mit 17 Jahren gestorben

Hayley starb in den Armen ihrer Mutter

Hayley Okines hatte Progerie, eine Krankheit, die das Mädchen fünf- bis zehnmal schneller altern ließ. Doch an ihrem Lebensmut hat die mysteriöse Krankheit nicht rütteln können. Nun ist Hayley Okines aus England mit 17 Jahren gestorben.

Nicht nur Privatpersonen nehmen Anteil an dem Schicksal des Mädchens. Auch die Medien überschlagen sich mit Meldungen zu ihrem Tod. Ihre Mutter Kerry war es, die über Facebook bekannt gab, dass Hayley in ihrem Armen starb. "Mein kleines Mädchen ist jetzt an einem besseren Ort", schreibt sie auf ihrer Pinnwand.

Weltweit sind nur 124 Progerie-Fälle bekannt. Hayley war eine der bekanntesten Vertreterinnen dieser Krankheit. Die Lebenserwartung dieser Progerie-Kinder liegt bei 13 Jahren. Bereits mit 10 Jahren verlieren die Kinder ihre Haare. Gelenke und Herz arbeiten dann auch nicht mehr richtig. Hayley hat die Lebenserwartung deutlich überschritten, auch dank neuartiger Medikamente.

Anzeige