Pre-Tox-Diät: Schon vor Weihnachten entgiften

Detox-Lebensmittel: Das sind die Top 5!
Detox-Lebensmittel: Das sind die Top 5! Natürlich und lecker entgiften 00:02:43
00:00 | 00:02:43

Pre-Tox: Körper entgiften schon vor den Feiertagen

Die Vorweihnachtszeit - gerne auch Jahresendmarathon genannt - bedeutet für viele Frauen vor allem eins: Stress pur. Und wer genau jetzt vorsorglich schon mal ein paar Kalorien sparen will, um beim Festmahl ohne Reue zuschlagen zu können, dem sei gesagt: Finger weg von Crash-Diäten! Versuchen Sie es lieber mit Pre-Tox, der vorweihnachtlichen Entgiftungskur.

Pre-Tox: Körper entgiften schon vor den Feiertagen
Mit der Entgiftungskur Pre-Tox können Sie Kalorien sparen ohne dass Ihr Immunsystem leidet. © matthias fährmann

Einseitige Ernährung und FDH (Friss die Hälfte) - wie bei vielen Crash-Diäten üblich - schwächen das Immunsystem und setzen den Körper zusätzlich unter Stress, erklärt Ernährungsexperte Bean Sopwith. Dabei wollen Sie doch gerade für Weihnachten in Form sein. Alkohol, fettiges Essen, aber auch die ein oder andere Feiertagskrisen ("Schon wieder ein paar Socken…") - all das muss der Körper schließlich aushalten.

Deshalb sollten Sie Ihren Körper vor Weihnachten besonders vorbereiten, damit er die Festtage übersteht und auch danach noch in Form ist. Der Tipp des Experten: Essen Sie in der Vorweihnachtszeit besonders viel Gemüse, Obst und Fisch.

Mit der sogenannten Pre-Tox Methode (in etwa zu übersetzen mit vorsorglicher Entgiftung) stärken Sie ihr Immunsystem und machen es fit für die stressigen Tage.

Pre-Tox-Diät: So geht's!

Pre-Tox ja, Diät nein

"Kleine regelmäßige Mahlzeiten" heißt das Credo - klingt einfach, ist es aber oftmals nicht. Vor allem das Frühstück wird häufig vernachlässigt. Am Tag einer Feier ist das plötzliche Fasten besonders ungesund. Halten Sie Ihren Blut-Zucker-Spiegel lieber durch kleine Snacks wie Obst oder Nüsse aufrecht, dann kommt es auch nicht zu Heißhungerattacken oder schlechter Laune durch Unterzucker.

Glühwein: In Maßen oder ganz verzichten?

Vor und während der Weihnachtszeit sollten Sie sich mit Alkohol zurückhalten. Ein Tässchen Glühwein in Ehren darf sich jeder können, den Weihnachtsmann unter den Tisch trinken, sollte aber Tabu bleiben.

Haben Sie doch zu tief ins Glas geschaut, helfen Ananas und Preiselbeeren (als Saft oder getrocknete Früchte) den Körper zu entgiften.

Schlafen bis zur Bescherung

Vor den Feiertagen geht es meist hektisch zu. Schnell noch ein paar Geschenke kaufen, abends zur Weihnachtsfeier hasten und erste Vorbereitungen fürs Weihnachtsmenü treffen - der Schlaf kommt dabei oft zu kurz.

Schlaf-Expertin Jessica Alexander rät zu mindestens vier Stunden Schlaf - ohne Unterbrechung. Wer sich erst nach den Feiertagen eine Mütze voll Schlaf gönnen kann, sollte sich jedoch nicht künstlich wach halten: Oftmals reichen Fruchtsäfte und wir fühlen uns sofort frischer.

Also, Schluss mit dem vorweihnachtlich schlechten Gewissen. Denn wer diese kleinen Ernährungsregeln beherzigt, kann die Feiertage ganz ohne Reue einfach genießen.

Anzeige