Post vom toten Sohn: Mutter bekommt Brief von Cameron (†17)

Brief von Cameron
Post vom toten Sohn © © Gail Sharp/WBIR

Camerons Mutter bekam Post vom toten Sohn

Mit nur 17 Jahren kam Cameron Sharps am 28. Januar 2013 bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Am Muttertag 2014 erreichte ein alter Brief, den er einst an sein zukünftiges Ich schrieb, seine Mutter. Was für uns makaber klingt, machte sie aber glücklich und rührte zu Tränen, erzählte Gail Sharp im Interview mit dem Portal 'WBIR'.

Den Brief hatte Cameron 2007 im Rahmen eines Schulprojektes im Alter von zwölf Jahren geschrieben. Der Lehrer behielt alle Briefe für sich und verschickte sie im Mai an alle Eltern - denn jetzt machen alle Kinder ihren High School Abschluss - bis auf Cameron.

Die Aufgabe der Schüler in Anderson County (South Carolina) war es damals, einen Brief an das zukünftige Ich zu schreiben. Gails Sohn schrieb sich: "Lieber Cameron, heute wird mein Bruder die Mittelstufe abschließen. Am gleichen Tag vor sieben Jahren habe ich den Film 'Nachts im Museum' geschaut. Mein Lieblingslehrer ist Mr. Cawood.

Der Lehrer überlegte natürlich erst lange, ob er Camerons Brief wirklich abschicken solle, sagte Dale Caldwell gegenüber 'WBIR'. Aber dann dachte er sich: "So ein Brief ist doch etwas ganz Besonderes!" Damit lag er auch goldrichtig. "Ich habe ihm immer gesagt, dass er an seiner Handschrift arbeiten soll. Aber wenn ich jetzt seinen Brief anschaue, dann weiß ich, wie kostbar er für uns ist.", so Gail Sharps.

Anzeige