Porno-Casting auf Mallorca - Immer neue Exzesse

Sex-Alarm am Ballermann

Flirten, saufen, Sex-Alarm: Gerade junge Deutsche lieben den Urlaub auf Mallorca und der scheint immer freizügiger zu werden. Gerade erst schockierte ein Video: Eine Engländerin, die für Alkohol in einer Disko über 20 Männer befriedigt haben soll. Müssen sich Eltern jetzt noch mehr Sorgen um ihre Kinder auf der Party-Insel machen?

Der Wettbewerb der Discos um Marktanteile hat schon seit Jahren dazu geführt, dass es die Sauf-Flatrate gibt. Dass durch Alkohol die Hemmungen sinken, wissen wohl die meisten Mallorca-Urlauber. Aber wo es früher bei heftigen Diskoflirts blieb, scheinen heute viele Partymacher kein Problem damit zu haben, wenn es direkt in ihrem Laden ordentlich zur Sache geht. Bei vielen ist es sogar ausdrücklich erwünscht. Kommt also bald die Porno-Flatrate?

Profi-Damen auf der Bühne

Eine Disco am Ballermann wirbt auf ihren Flyern mit „Porno-Casting“. Auf der Bühne stehen allerdings Profi-Damen, die den mehr oder weniger alkoholisierten Herren, die sich auf die Bühne trauen oder die von ihren Kumpels auf die Bühne gehievt werden, allerlei einschlägige Dienstleistungen angedeihen lassen. Viele der "Freiwilligen" sind allerdings bereits so stockbetrunken, dass das peinliche Schauspiel noch peinlicher wird. Zwischen drei und vier Uhr morgens findet das illegale Spektakel statt. Illegal, weil die Discos dafür eigentlich eine zusätzliche „Porno-Lizenz“ bräuchten.

Die Polizisten in Zivil, die angeblich unter den Feiernden sind, haben zwar bislang beide Augen zugedrückt, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Exzesse der bekannt prüden Stadt- und Inselverwaltung zu viel werden. Und etliche der „Feiernden“ werden am Tag drauf der gleichen Ansicht sein: einfach too much!

Anzeige