LIEBE LIEBE

Polyamorie: Zwei Frauen, zwei Kinder - und EIN Mann!

Was dieses Trio im Alltag lebt, heißt Polyamorie: Es bedeutet, mehrere Menschen zur selben Zeit zu lieben - und diese Partnerschaft mit nicht nur einer, sondern mehreren Personen offen auszuleben. Und genau das tun auch Dani, Melinda und Jonathan. Die Drei sind "ein Paar" und ihre Liebe trägt sogar Früchte: Beide Frauen haben jeweils ein Kind von Jonathan. In ihrem Blog 'Looks like love to me' - 'Es sieht nach Liebe aus', lassen sie andere an ihrer außergewöhnlichen Familiensituation teilhaben.

Die Dreiecksbeziehung beginnt damit, dass sich das lesbische Paar, Dani und Melinda, ein Baby wünscht und einen Erzeuger sucht. Bei einem Gärtnerkurs lernen sie dann schließlich Jonathan kennen und stellen fest, dass sie mehr verbindet als nur ein einziger Akt, der der Befruchtung dienen soll.

So sagt Melinda: "Dani und ich waren seit fünf Jahren zusammen und haben angefangen, über Kinder nachzudenken. Wir waren zusammen ein schönes Paar, aber natürlich sehr süß - feminin halt. Was uns irgendwann fehlte, war das Männliche - das Feuer! Also schrieben wir eine Liste: Wir überlegten, WIE der perfekte Mann für uns zwei sein sollte."

Jonathan: "Am Anfang haben wir immer alle zusammen Sex gehabt - das hat uns zusammengeschweißt. Dann hat es sich so entwickelt, dass meistens nur noch zwei von uns zusammen Sex hatten - egal in welcher Konstellation."

Aber wie sieht es in einer polyamoren Beziehung mit Eifersucht aus? Gibt es die überhaupt? Dani: "Natürlich kämpfen auch wir mit der Eifersucht. Wir sind auch nur Menschen - und wo Liebe ist, ist eben auch Eifersucht. [...] Bei uns ist zum Beispiel oft Thema, wer mit wem mehr Zeit verbringt. So dass man sich manchmal fragt: Mögen DIE zwei sich jetzt mehr?!"

Auf den ersten Blick wirkt die Beziehung harmonisch und wirklich stabil. Wir wünschen Dani, Melinda, Jonathan und den beiden Kids, dass das auch so bleibt.

Anzeige