Polizistin stirbt nur vier Wochen nach der Geburt ihrer ersten Tochter

Die Todesursache ist noch ungeklärt

Sie war gerade zum ersten Mal Mutter geworden – und dann endete ihr Leben. Rebecca Dadswell hatte vor vier Wochen ihre kleine Tochter Bella auf die Welt gebracht, als sie plötzlich mit starken Schmerzen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Nur wenige Stunden später war die junge Frau tot, wie der 'Mirror' berichtet.

Junge Mutter stirbt nur vier Wochen nach der Geburt ihrer ersten Tochter
Becci Dadswell († 35) war Polizistin und frischgebackene Mama

Die 35-Jährige, die von Freunden liebevoll 'Becci' genannt wird, war Polizistin in ihrer Heimatstadt Cheshire in England. Sie und ihr Ehemann Simon (39) waren Anfang Dezember 2014 zum ersten Mal Eltern geworden. Bei der Geburt traten keinerlei Probleme oder Infektionen auf. Woran Becci Anfang Januar diesen Jahres so plötzlich verstarb, ist noch nicht geklärt. Ihre Familie hofft darauf bald Antworten zu bekommen.

Becci und Simon genossen mit Töchterchen Bella ein Weihnachts- und Neujahrsfest im Kreise der Familie. Niemand ahnte, dass das Leben der jungen Mutter nur wenige Tage später so abrupt enden würde. Rebeccas Eltern, Alan und Denise Butler, sind untröstlich über den Tod ihrer Tochter, besonders da sie gerade erst selber Mutter wurde. "Man konnte die Liebe zwischen Becci und Bella deutlich sehen", erzählt Alan Butler. "Sie hielt Bella in ihren Armen und sah sie an, als könne sie nicht glauben, dass sie dieses kleine Wunder tatsächlich auf die Welt gebracht hatte."

Freunde und Familie der Polizistin sammeln nun Spenden für Witwer Simon und die kleine Bella. Außerdem erstellten sie ein Video mit Bildern aus Beccis Leben als Erinnerung. Das Video wurde auf Facebook mittlerweile fast 50.000 Mal angesehen. Hier können Sie sich Rebeccas Gedenkvideo selbst anschauen:

Anzeige