GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Plötzlicher Kindstod: Eine Mutter erzählt, wie sie mit diesem schrecklichen Unglück umgeht

Plötzlicher Kindstod: eine Mutter erzählt
Plötzlicher Kindstod: eine Mutter erzählt "Seine Seele ist hoch in den Himmel gestiegen" 00:03:59
00:00 | 00:03:59

Baby Taylor war erst drei Monate alt

Es ist das, wovor wohl alle Eltern von kleinen Kindern Angst haben: der Plötzliche Kindstod. Ireen hat diese fürchterliche Erfahrung erleben müssen. Im Alter von nur drei Monaten starb ihr Sohn Taylor. Die junge Mutter verlor vollkommen den Boden unter den Füßen.

Taylor Jacob Schumann kam am 2. Mai 2014 zur Welt. Ein kerngesunder Junge. Er machte Ireen Maria Schumann und ihren Freund zu unglaublich stolzen Eltern von zwei Kindern. Denn der kleine Taylor hat bereits eine große Schwester, die sechs Jahre ältere Tiara Schuhmann. Das Leben dieser kleinen Familie schien perfekt zu sein. Doch ein herber Schicksalsschlag riss der Familie den Boden unter den Füßen weg. Am 24. August starb Taylor im Alter von gut drei Monaten durch den Plötzlichen Kindstod - und das ausgerechnet am Geburtstag seiner älteren Schwester.

Für die junge Familie brach damals eine Welt zusammen. Ungefähr ein Jahr später haben wir die junge Frau getroffen. Wenn sie von ihrem Sohn spricht, hat sie Tränen in den Augen. In dem berührenden Video erinnert sie sich noch einmal an den schlimmsten Tag ihres Lebens und erzählt uns, wie sie und ihre Familie mit diesem schrecklichen Unglück umgehen. Wir wünschen dieser tapferen Familie viel Kraft und alles Gute!

Anzeige