LESEN LESEN

'Plitsch, platsch, Entenquatsch!' von David Melling

'Plitsch, platsch, Entenquatsch!' von David Melling
David Melling: 'Plitsch, platsch, Entenquatsch!' © RTL interactive/ Oetinger

Entenquatsch am Planschbecken

Unsere Kinderbuch-Empfehlungen kommen von Kindern (und ihren Eltern) selbst.

Name und Alter von dir: Alma, 14 Monate

Titel und Autor: Plitsch, platsch, Entenquatsch! von David Melling

Für welches Alter: ab 24 Monate

Darum geht es: Alle meine Entchen treffen auf Graf Zahl: In dem Buch will eine Ente in einem Planschbecken schwimmen gehen. Auf jeder Doppelseite kommt eine weitere Ente hinzu. Doch so recht trauen sich die gefiederten Gesellen nicht, in das Wasser zu hüpfen. Bis sich am Ende zehn Enten auf der Seite tummeln - und schließlich doch noch ins Wasser hüpfen.

Das fand ich toll: Die Enten sind niedlich gezeichnet. Fast jeder hat außerdem etwas dabei, damit der Badespaß noch größer wird (Taucherbrille, Schwimmreifen etc.)

Das hat mir nicht so gut gefallen: Vor allem die ersten Seiten, wo nur wenig Enten unterwegs sind, sind recht leer. Bis darauf, dass jedes Mal eine weitere Ente dazu kommt, passiert außerdem nicht allzu viel. Die Begeisterung hielt sich daher in Grenzen. Um mal Entchen zu zählen ganz okay, aber irgendwie fehlt die Besonderheit, die das Buch zu einem Dauer-Guck-Renner machen würde.

Bewertung:

2 Punkte

Die Bewertungsskala

Fünf Punkte:

Alles super, das wird mein neues Lieblingsbuch!

Vier Punkte:

Das Buch empfehle ich auf jeden Fall weiter

Drei Punkte:

Das Buch war in Ordnung, aber nichts Besonderes.

Zwei Punkte:

Das Buch fand ich langweilig

Ein Punkt:

Das Buch war schrecklich.

Anzeige