GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Plastik-Badesandalen hinterlassen blutige Füße bei Esmé (2)

DAS verursachen die Plastik-Sandalen
DAS verursachen die Plastik-Sandalen Blutige Füße bei Kindern 00:02:11
00:00 | 00:02:11

Schnitte, Rötungen und Blut nach 30 Minuten

Badeschuhe für Kinder müssen immer zwei wichtige Eigenschaften mit sich bringen: Sie müssen schnell trocknen und sie müssen - noch entscheidender - bequem und hautfreundlich sein. Das waren Esmé Connors (2) Sandalen aus Kunststoff sicher nicht. Schnittverletzungen, Rötungen, Blut und ein schreiendes Kind: Das hinterließen die pinkfarbenen Schuhe nach nur einer halben Stunde an den zarten Füßen!

Die kleine Esmé hat blutige Füße. Schuld sind Plastiksandalen.
So schlimm sahen die Füße des kleinen Mädchens nach 30 Minuten in den Plastik-Sandalen aus

"Für Esmé war es eine absolute Qual. Ich konnte es erst nicht glauben, weil sie die Schuhe nur eine halbe Stunde getragen hat", erzählt ihre Mutter gegenüber der 'Daily Mail'. Die Schuhe bekam sie zum Geburtstag von Verwandten. Ihre Eltern hätten nicht für möglich gehalten, dass sie so gefährlich sind. Da die kleine Esmé aber noch nicht richtig sprechen kann, ahnten die Eltern nichts von den Schmerzen, die ihr Kind erleiden musste.

Immer wieder geraten die sogenannten ‚Jelly Shoes‘ in die Kritik. Aber auch andere Kunststoffschuhe stehen im Verdacht, unseren Füßen Schaden zuzufügen.

Badesandalen eigentlich nur fürs Wasser gedacht

Eigentlich sind die so genannten Badeschuhe in der Tat nur dafür da, um sie im Wasser zu tragen. Sie schützen vor Verletzungen und sorgen dafür, dass man zum Beispiel auch in flachem Wasser gut laufen kann. Trägt man die Schuhe bei sehr heißem Wetter, kann der Kunststoff in der Tat Schaden verursachen.

Beim Kauf sollten Eltern daher immer auf das Material der Schuhe achten. Die Sandalen müssen strapazierfähig und hautfreundlich sein. Das gewährleisten am besten dehnbare Stoff- oder Ledersandalen. Diese geben etwas nach und schneiden nicht in die kleinen Füßchen ein - ganz im Gegensatz zu den Sandalen aus Kunststoff. Immerhin wollen die Kleinen in den Schuhen toben, raufen und Spaß haben - und nicht mit schmerzverzerrtem Gesicht zu den Eltern flüchten.

Anzeige