SELBERMACHEN SELBERMACHEN

Pinnwand selber machen: Nützliche Erinnerungshilfe in modernem Design

Individuelle Pinnwand aus Kork zum Selbermachen
Individuelle Pinnwand aus Kork zum Selbermachen DIY mit Nina Moghaddam 00:03:46
00:00 | 00:03:46

Pinnwand selber machen: Mit unseren DIY-Tipps Ordnung ins Chaos bringen

Geht es Ihnen aus so? Fotos, Postkarten, Notizzettel, wichtige Dokumente – alles liegt herum und wenn man es dann einmal braucht, ist es nicht auffindbar. Im Alltag ist es eben gar nicht so leicht, alles ordentlich zusammenzuhalten. Oder doch? Mit dem Basteltipp von Nina Moghaddam bringen auch Sie ganz leicht Ordnung ins Chaos. Sie zeigt, wie Sie eine Pinnwand selber machen können.

Dabei gehört der triste, schmucklose Look der klassischen Pinnwand der Vergangenheit an: Unsere Pinnwand überzeugt mit einem modernen und individuellen Design. Anstatt einer alten unansehnlichen Platte werden Sie Ihre Wohnung bald durch ein echtes Unikat bereichern können. Das sieht nicht nur dekorativ aus, sondern ist eine überaus praktische Erinnerungshilfe im Alltag.

Pinnwand selber machen – so geht’s

Um alles Wichtige im Blick zu haben und wertvolle Erinnerungen festzuhalten hat Nina kreative und einfache Bastelideen für eine DIY-Pinnwand parat:

Dazu benötigen Sie: einige Topfuntersetzer aus Kork, verschiedenes Washi-Tape, eine Heißklebepistole, Pinns und eine Unterlage

1. Legen Sie die Korkplatten vor sich auf die Unterlage und bekleben Sie diese von einer Seite mit dem Washi-Tape Ihrer Wahl – ganz nach Belieben längs oder auch überlappend. Nina entscheidet sich für vier Bahnen verschiedener Tapes.

2. Nun an allen seitlichen Berührungspunkten der Korkplatten Kleber auftragen – zusammendrücken – trocknen lassen – und fertig. Die Muster des Tapes und die Anzahl der Korkplatten können natürlich beliebig variiert werden.

Na? Möchten Sie auch eine solch kreative Pinnwand, die praktischer Organisationshelfer und hübsches Wohnaccessoire zugleich ist?

Dann ran ans Werk, wagen Sie sich an Ihre selbst gemachte Pinnwand.

Mit Ninas Tipps und Ideen ist das ganz einfach. Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen!

Anzeige